Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
27.10.2014, 09:59

Abseits? Diskussionen bei Stuttgarts 5:4-Sieg in Frankfurt

Fandel: Darum war Harniks 1:1 korrekt

Es war nur eines von neun Toren, aber das hatte es in sich: Martin Harnik traf beim 5:4-Sieg des VfB Stuttgart bei Eintracht Frankfurt zum 1:1, obwohl er beim Abspiel von Oriol Romeu klar im Abseits gestanden hatte. Der Treffer zählte - und das zu Recht.

Martin Harnik trifft zum 1:1, Makoto Hasebe hebt vergeblich den Arm
Abseits reklamiert, aber nicht gepfiffen: Martin Harnik trifft zum 1:1, Makoto Hasebe hebt vergeblich den Arm.
© imagoZoomansicht

Das Spezielle an dieser diskussionswürdigen Situation: Ein Frankfurter lenkte Romeus Zuspiel, das nicht für Harnik gedacht war, in den Lauf des im Abseits postierten Österreichers, der dann cool vollstreckte.

Im Lager der Eintracht herrschte darüber großes Unverständnis. "Es muss ein bewusst gespielter Ball vorliegen. So musste ich es mir jedenfalls mal erklären lassen. Wo soll der gewesen sein?", wunderte sich Trainer Thomas Schaaf.

Schiedsrichter Christian Dingert erhielt die kicker-Note 5, nicht aber wegen dieser Entscheidung. Das 1:1 für den VfB anzuerkennen war nämlich regelkonform. "In dieser Situation handelt es sich eindeutig nicht um einen abprallenden Ball. Der Frankfurter Spieler reagiert auf den heranfliegenden Ball und versucht diesen durch eine reflexartige Bewegung zu verteidigen", erklärt DFB-Schiedsrichter-Chef Herbert Fandel.

Und weiter: "Auch wenn er aus relativ kurzer Entfernung kommt, handelt es sich rein regeltechnisch nicht um ein Abprallen, sondern um ein Spielen des Balles. Schiedsrichter Christian Dingert stand ausgezeichnet zu diesem Vorgang und bewertete ihn korrekt."

Dingert macht zwei gravierende Fehler

Falsch lag der Referee in zwei anderen Szenen dieses turbulenten Spiels: In der Nachspielzeit hätte er nach dem Foul an Stefan Aigner auf Strafstoß für Frankfurt entscheiden müssen, zudem ahndete er ein taktisches Foul von Anderson der 74. Minute nicht mit Gelb-Rot.

Stuttgarts 5:4 in Frankfurt
Große Emotionen: Das Neun-Tore-Spektakel
Spektakel in Frankfurt
Achterbahnfahrt in Frankfurt

Im Vorfeld standen die Trainer im Mittelpunkt, danach gab es zahlreiche Diskussionspunkte: Das Duell Eintracht Frankfurt gegen VfB Stuttgart elektrisierte am Samstagnachmittag. Bei zahlreichen Toren und einem Platzverweis kochten die Emotionen hoch.
© imago/Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
27.10.14
 

33 Leserkommentare

loco_motif
Beitrag melden
28.10.2014 | 23:21

Jetzt gehst du aber in die Vollen johnny_doer. ,-)
Klar war das keine Torabwehraktion, es war ein absichtlich[...]
loco_motif
Beitrag melden
28.10.2014 | 23:21

Der zweite Teil deckt auch den Fall ab, wie es auch beim Torhüter ist. Beim Schuss steht ein Spieler [...]
johnny_doer
Beitrag melden
28.10.2014 | 16:39

@loco_motif
Jetzt hast du die FIFA-Regel korrekt aus dem Regelwerk zitiert,
Allerdings wird das[...]
loco_motif
Beitrag melden
28.10.2014 | 12:03

@johnny_doer:
Zu wem der Ball gekommen wäre, ist hier unerheblich und wird auch nicht als Gegensta[...]
johnny_doer
Beitrag melden
28.10.2014 | 11:35

@loco_motif
Der Pass Romeus war allerdings nicht für Harnik. Hätte Romeu Harnik anpassen wollen, wä[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Harnik

Vorname:Martin
Nachname:Harnik
Nation: Deutschland
  Österreich
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:10.06.1987