Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
25.10.2014, 15:16

Bremen beurlaubt erfolgslosen Trainer

Aus für Dutt! Skripnik übernimmt bei Werder

Am Samstagmorgen beobachtete Robin Dutt noch das Auslaufen seiner Profis nach dem Spiel gegen den 1. FC Köln, nach der 0:1-Pleite gegen die "Geißböcke" ist der Trainer seinen Job bei Werder Bremen nun aber los. Schlusslicht, sieglos, 23 Gegentreffer in neun Spielen - die Verantwortlichen an der Weser zogen am Samstagnachmittag die Reißleine und präsentierten mit U-23-Coach Viktor Skripnik auch gleich den Nachfolger.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 25.10., 21:43 Uhr
Nach Dutt-Aus: Werders Hoffnung heißt Skripnik
Am Samstagmorgen leitete Robin Dutt noch das Auslaufen nach dem 0:1 gegen Köln, am Nachmittag gab der SV Werder die Trennung vom Trainer bekannt. Viktor Skripnik soll nun die Bremer in eine bessere Zukunft führen. Thomas Eichin zeigte sich von dieser Lösung "relativ überzeugt".
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Nicht nur Sportdirektor Thomas Eichin sah "eine enttäuschende Leistung" von Werder und zählte Dutt nach der Niederlage gegen den 1. FC Köln an: "Möglicherweise ein mentales Problem." Die Art und Weise, wie sich Werder gegen den FC präsentierte und die daraus resultierende chronische Erfolgslosigkeit ließ schon am Freitagabend erahnen, dass die Zeit von Dutt bei Werder ablaufen würde.

Bei einer Sitzung des Aufsichtsrats wurde die Trennung vom erfolgslosen Coach beschlossen, auch Co-Trainer Damir Buric und Torwart-Trainer Marco Langner wurden mit sofortiger Wirkung freigestellt, wie Werder mitteilte. Der 49-Jährige schaffte es nach der Ära Thomas Schaaf nicht, Werder auf Kurs zu halten. In 43 Bundesligaspielen seit seiner Amtsübernahme im Juli 2013 schaffte Dutt mit Bremen nur zehn Siege (13 Unentschieden, 20 Niederlagen).

Natürlich sind wir längst noch nicht abgestiegen, aber wir haben einfach beschissen gespielt.
Torhüter Raphael Wolf nach dem 0:1 gegen den FC

Werder ist am Tiefpunkt angekommen. Am Dienstag im DFB-Pokal bei Drittligist Chemnitzer FC (19 Uhr, LIVE! bei kicker.de) beginnt zunächst die Zeitrechnung nach Dutt an der Weser - mit Viktor Skripnik als verantwortlichem Coach. Der bisherige U23-Coach übernimmt mit seinem Trainerteam Florian Kohfeldt, Torsten Frings und Christian Vander ab sofort die Leitung des Bundesliga-Teams.

Eichin: "Mannschaft braucht einen neuen Impuls"

Robin Dutt
Sein letztes Training an der Weser: Robin Dutt ist nicht mehr Trainer von Werder.
© imagoZoomansicht

"Wir möchten uns für die Arbeit von Robin Dutt und seinem Team bedanken, er hat den SV Werder in den vergangenen Monaten mit großer Leidenschaft durch eine schwierige Phase manövriert. Nach den letzten Ergebnissen sind wir jedoch der Überzeugung, dass die Mannschaft einen neuen Impuls braucht, um aus der gegenwärtigen Lage herauszukommen", begründete Eichin die Beurlaubung von Dutt.

Skripnik will den Werder-Weg umsetzen

Die Impulse soll nun Skripnik setzen, den Bremen am Sonntag dann offiziell als neuen Cheftrainer vorstellen will. "Wir waren bereits in den vergangenen Monaten nah dran und kennen jeden einzelnen Spieler. Ich bin sicher, dass wir diese Aufgabe meistern werden. Wir haben einen Werder-Weg eingeschlagen, den wir jetzt mit großer Leidenschaft umsetzen werden", erklärte Skripnik, der 138-mal für Bremen in der Bundesliga auflief und 2004 mit Werder das Double holte.

1. Bundesliga, 2014/15, 9. Spieltag
Werder Bremen - 1. FC Köln 0:1
Werder Bremen - 1. FC Köln 0:1
Aufmunterung

Eine Aufmunterung per Plakat: Eine Bremer Anhängerin macht ihrem Team Mut.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

8 Leserkommentare

opelman2004
Beitrag melden
28.10.2014 | 17:58

Eichin muss weg!

Ich kann mich den Meinungen nur anschließen. Ich frage mich bis heute, warum Eichin geholt wurde. Er [...]
Webstermd
Beitrag melden
26.10.2014 | 13:57

Es wird zeit das Eichin seinen Hut nimmt. Jeder getätigte Transfer war eine Niete. Endergebniss: Platz [...]
Loynis
Beitrag melden
26.10.2014 | 13:57

Endlich!

Es hätte viel früher zur Entlassung kommen müssen. Es ist schön wenn Vereine mal zur Abwechslung zu [...]
nevemazute
Beitrag melden
25.10.2014 | 21:53

Das Ergebnis von Herrn K.A.
Mehr gibt es nicht zu sagen!!!
jan2.lt
Beitrag melden
25.10.2014 | 19:18

Keine große Sache

Ein schlechter Trainer wird nach gut 14 Monaten konstant schlechter Arbeit entlassen. Dutt war bei Leverkusen [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Dutt

Vorname:Robin
Nachname:Dutt
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen

Vereinsdaten

Vereinsname:Werder Bremen
Gründungsdatum:04.02.1899
Mitglieder:36.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen
Telefon: (04 21) 43 45 90
Telefax: (04 21) 49 35 55
E-Mail: info@werder.de
Internet:http://www.werder.de