Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.10.2014, 14:28

Hamburger SV: Rekonvaleszent will im Januar angreifen

Beister erreicht beim Sprint schon 100 Prozent

Das nasse Handtuch hat er zwischen den beiden schweißtreibenden Einheiten über die Schultern gelegt. Der Dienstag war frei für Hamburgs Profis. Nur für Maxi Beister nicht. Vormittags ging es mit Athletiktrainer Markus Günther und Ball auf dem Platz, nach dem Mittagessen in den Kraftraum. Endlich wieder Fußball.

Raus aus den Zivilklamotten: Maxi Beister hat das Comeback im Visier.
Raus aus den Zivilklamotten: Maxi Beister hat das Comeback im Visier.
© imagoZoomansicht

Beister blickt aus einer VIP-Loge der Arena auf den Rasen. Wann er dort wieder auflaufen wird, lässt er bewusst offen. Dass er nebenan auf dem Trainingsplatz wieder Gas gibt, stellt ihn fürs Erste schon zufrieden. Ganz langsam zählt er den Totalschaden in seinem Knie auf. "Innenmeniskus, Außenmeniskus, Kreuzband, Knorpel." Dann eine Pause. "Alles war kaputt."

Im Januar-Trainingslager in Abu Dhabi hatte das Eigengewächs den Super-GAU erlebt, ausgerechnet nach seiner besten Halbserie in der Bundesliga mit fünf Toren und fünf Assists. Im Sommer dann der Rückschlag in Form einer Meniskus-OP. "Die erste Woche nach der zweiten Operation", sagt er jetzt, "war das Schlimmste." Sechs Wochen rechnet Beister vor, habe ihn der neuerliche Eingriff gekostet. Mit Günther war er bereits während der Trainingslagertage in Glücksburg wieder auf dem Platz, machte erste Schritte in Sichtweite der Teamkollegen - bis es wieder allein in die quälende Reha nach Düsseldorf ging.

Jetzt ist für Beister wieder Land in Sicht. Seit drei Wochen arbeitet er mit dem Ball. "Auch beim Sprinten erreiche ich die 100 Prozent, mache schon wieder Richtungswechsel." Und dann der entscheidende Nachsatz: "Ich spüre keinen Schmerz mehr im Knie, ich fühle mich wohl." Eine Prognose will er dennoch nicht wagen. "Nach zehn Monaten Pause ist es ein langer Weg, gerade auch konditionell zurückzukommen." Vorsichtig sagt er: "Mein Ziel ist es, in der Vorbereitung auf die Rückrunde richtig Gas geben zu können." Beister plant seinen Angriff für den Januar 2015 - es wäre exakt ein Jahr nach dem Schock.

Sebastian Wolff

21.10.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Beister

Vorname:Maximilian
Nachname:Beister
Nation: Deutschland
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:06.09.1990

Vereinsdaten

Vereinsname:Hamburger SV
Gründungsdatum:29.09.1887
Mitglieder:72.400 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Blau-Weiß-Schwarz
Anschrift:Sylvesterallee 7
22525 Hamburg
Telefon: (040) 41551887
Telefax: (040) 41551234
E-Mail: info@hsv.de
Internet:http://www.hsv.de