Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.10.2014, 11:11

Herthas Coach schimpft auf Nominierung

Luhukay sauer wegen Lustenberger

Am Ende war es wie fast immer in dieser Spielzeit. Hertha BSC konnte auch auf Schalke seinen Negativlauf in der Fremde nicht bremsen, verlor mit 0:2 und kassierte damit die dritte Niederlage im vierten Gastspiel bei einem Remis. Dass es nicht zu mehr reichte, lag in den entscheidenden Momenten an der fehlenden Frische im Berliner Abwehrverbund. Jos Luhukay hatte dabei den Hauptschuldigen ausgemacht.

Lustenberger und Luhukay
Fabian Lustenberger holt sich hier Anweisungen von Jos Luhukay ab - und später dessen Schelte.
© imagoZoomansicht

Fabian Lustenberger hieß augenscheinlich der Sündenbock, den der Hertha-Coach sogar öffentlich anzählte. Aus der Passivität des sonst so zuverlässigen Schweizers resultierten die beiden Gegentore.

Beim ersten Gegentor in der 19.Minute störte der Abwehrspieler Choupo-Motings Lauf parallel zur Strafraumlinie nicht aggressiv genug. Beim 0:2 (65.), identisch in der Entstehung, "sucht Draxler nach einer Abspielmöglichkeit, Fabian ist dabei, gibt ihm aber im entscheidenden Moment zwei, drei Meter Raum, anstatt ihn zu blocken", monierte Luhukay. Anschließend bat der Schweizer selbst um die Auswechslung, weil er sich schlapp fühlte.

Luhukays seltene öffentliche Schelte bezog sich nach außen hin zwar auf Lustenberger, sauer aber ist der Niederländer vielmehr auf den Schweizer Fußballverband: Nationaltrainer Vladimir Petkovic hatte den 26-Jährigen - wie offensichtlich vor ein paar Wochen bereits Valentin Stocker - offenbar ohne vorherige Absprache mit den Berliner Offiziellen zu den Länderspielen eingeladen, bei denen er ohne Einsatz blieb.

Ich verstehe die Nominierung nicht. Er braucht Training und Spiele.Jos Luhukay über Lustenbergers Länderspiel-Nominierung

"Ich verstehe die Nominierung nicht. Fabian kommt aus einer langen Verletzung. Wir haben hier intensiv trainiert und hatten ein Freundschaftsspiel. So war er weg und saß zweimal auf der Bank. Aber er braucht Training und Spiele", so Luhukay, der sich von den Schweizern nach der fast achtmonatigen Verletzungspause des Defensivspielers mehr Fingerspitzengefühl gewünscht hätte. "Für uns ist das schade, weil ein zu hundert Prozent fitter und starker Fabian Lustenberger dafür gesorgt hätte, dass das zweite Tor nicht fällt."

20.10.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lustenberger

Vorname:Fabian
Nachname:Lustenberger
Nation: Schweiz
Verein:Hertha BSC
Geboren am:02.05.1988

weitere Infos zu Luhukay

Vorname:Jos
Nachname:Luhukay
Nation: Niederlande
Verein:Hertha BSC