Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.10.2014, 19:55

Hamburg: 3:0 im Testspiel gegen U 23

HSV überzeugt mit Zehner van der Vaart

"Er ist für mich immer noch einer der Besten in Europa", sagt Joe Zinnbauer über Rafael van der Vaart. Der genesene Regisseur drängt in die Startelf beim Hamburger SV - am Mittwoch sammelte er weitere Spielpraxis als Zehner neben Lewis Holtby. Dass sich van der Vaart voll in den Dienst der Mannschaft stellt, belegt Zinnbauer mit einer Episode aus der Vorwoche.

HSV-Regisseur Rafael van der Vaart nach dem Sieg in Dortmund
In Dortmund (1:0) auch als Bankdrücker mit vollem Herzen dabei: HSV-Regisseur Rafael van der Vaart.
© picture allianceZoomansicht

"Ich hatte mit ihm abgesprochen, dass ich ihn in Dortmund einwechsele", erzählte der HSV-Trainer unlängst. "Dann aber hat die Verletzung von Dennis Diekmeier den Plan durchkreuzt. Als ich mich bei Rafael entschuldigen wollte, hat er mich im Spielertunnel umarmt und aus tiefstem Herzen zum Sieg gratuliert."

Es sind nur einige der warmen Worte, die Zinnbauer seit Tagen über van der Vaart ausschüttet. Der Niederländer, das vermittelt der Fußballlehrer mit jeder Silbe, ist nach seinen knapp einmonatigen Wadenproblemen wieder fest eingeplant in Hamburg.

Das belegte auch das kurzfristig angesetzte Testspiel am Mittwoch gegen die hauseigene U 23. Wie schon beim 9:0 gegen Oberligist TSV Buchholz agierte van der Vaart im zentralen offensiven Mittelfeld; Lewis Holtby, seit seiner festen Verpflichtung die Zukunft auf der Zehn beim HSV, rückte nach links.

Und das funktionierte auch diesmal durchaus: Der HSV I bezwang den HSV II mit 3:0 (2:0). Holtby (21.), Pierre-Michel Lasogga (43.) und Philipp Müller (90.) markierten die Tore gegen den Nachwuchs, der in der Regionalliga Nord nach zwölf Spieltagen mit einer Bilanz von elf Siegen und einem Remis glänzt und der bis vor kurzem noch von Zinnbauer betreut worden war.

Behrami und Stieber haben muskuläre Probleme

Während Heiko Westermann (individuelles Training), Zoltan Stieber, Valon Behrami (beide muskuläre Probleme) sowie Johan Djourou (zuletzt im Länderspiel-Stress) im Trainingstest nicht mitwirkten, feierte Stammtorwart Jaroslav Drobny nach Wadenproblemen sein Comeback. Behrami soll wie Stieber am Donnerstag wieder ins Training einsteigen. Der Einsatz des Duos am Sonntag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen die TSG Hoffenheim sollte nicht gefährdet sein.

Tabellenrechner 1.Bundesliga
15.10.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu van der Vaart

Vorname:Rafael
Nachname:van der Vaart
Nation: Niederlande
Verein:Real Betis Sevilla
Geboren am:11.02.1983

weitere Infos zu Behrami

Vorname:Valon
Nachname:Behrami
Nation: Schweiz
Verein:FC Watford
Geboren am:19.04.1985

weitere Infos zu Stieber

Vorname:Zoltan
Nachname:Stieber
Nation: Ungarn
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:16.10.1988