Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
12.10.2014, 23:07

Mainz-Manager Heidel im großen kicker-Interview

"Viele Klubs bleiben unter ihren Möglichkeiten"

Kontinuität und Berechenbarkeit sind für Christian Heidel der Schlüssel zum Erfolg. Seit 1991 ist der Manager beim 1. FSV Mainz 05 tätig und erlebt dort derzeit seine neunte Bundesliga-Saison. Die Rheinhessen haben sich von einem eher unbedeutenden Zweitligisten zu einem etablierten Erstliga-Verein entwickelt. Beim kicker-Redaktionsbesuch erklärte Heidel den Mainzer Weg.

Zu Gast beim kicker: Mainz-Manager Christian Heidel stellte sich den Fragen der Redakteure.
Zu Gast beim kicker: Mainz-Manager Christian Heidel stellte sich den Fragen der Redakteure.
© kickerZoomansicht

"Unberechenbare Vereine bekommen immer Probleme, egal, wie viel Geld sie haben", so Heidel. "Bei uns wissen alle, wie wir ticken: die Spieler, die Fans, die Sponsoren und die Politik. Im Vorstand kennen wir uns seit mehr als 20 Jahren."

Aber auch, weil "viele Klubs unter ihren Möglichkeiten bleiben", sieht Heidel Vorteile für Bundesligisten wie Mainz, Augsburg oder Freiburg. "Ich glaube, dass die vermeintlich Kleineren zugelegt und von den Fehlern der Großen profitiert haben. Wenn die nicht schwächeln würden, hätte Mainz 05 zum Beispiel nie die Chance, europäisch zu spielen."

Zur Debatte über Tradition und Investoren in der Liga erklärte der 51-Jährige: "Ich war nie Kritiker von RB Leipzig, die machen das top. Ich kritisiere aber die Entwicklung des Fußballs." Heidel weiter: "Wenn Leipzig in die Bundesliga kommt und eventuell Ingolstadt, dann muss irgendwo in Deutschland ein Verein raus. Eine Region verliert dann ihren Klub, weil plötzlich Klubs erfunden werden, wo die Ausgabenseite nur Papier ist, das keiner lesen muss."

Im großen kicker-Interview (Montag-Ausgabe) spricht der Mainzer Manager auch über die Trennung von Thomas Tuchel, seinen aktuellen Trainer Kasper Hjulmand und den Klopp-Kult in Mainz.


Weitere kicker-Topthemen am Montag

Die kicker-Topthemen, Ausgabe 84

Werder Bremen: Ebbe & Fluch
Vom Vorbild zum Sorgenkind der Liga: Werder Bremen droht sportlich und wirtschaftlich der Absturz. Die Bosse liefern sich einen Richtungsstreit. In seiner Titelstory "Ebbe & Fluch" nennt der kicker die Fakten und Hintergründe und erklärt den Teufelskreis, dem die Grün-Weißen ausgesetzt sind.

Max Kruse über Gladbach, Löw und das Nationalelf-Comeback
Seit elf Monaten war Max Kruse (26) nicht mehr bei der Nationalmannschaft, natürlich auch nicht bei der WM. Wie er die bittere Erfahrung wegsteckte, wie er die neue Chance bei Joachim Löw nutzen will und welche Rolle Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga spielen kann, sagt der Stürmer im Interview mit dem kicker.

Profis am Limit: Die Debatte, die Fakten
Die Vereine beschweren sich über die zu hohe Belastung der Profis. Ist die Grenze erreicht oder haben Klubs und Spieler noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft? Der kicker-Report liefert die Fakten und Experten-Meinungen zur andauernden Debatte.

12.10.14
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Heute vor 50 Jahren.... von: Suedstern2 - 28.05.16, 11:59 - 2 mal gelesen
Re (3): EM-Vorschlag von: Linden06 - 28.05.16, 11:57 - 1 mal gelesen
Re: Pep: 8 neue Spieler für 260 mios von: Linden06 - 28.05.16, 11:56 - 3 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter