Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.10.2014, 22:39

Dortmund: Nur ein Punkt aus den letzten vier Spielen

Die zwei Gesichter der Borussia

Was Borussia Dortmund in den letzten Wochen auf dem Fußballrasen veranstaltet, ist in jeglicher Hinsicht verwunderlich. Spielen die Schwarz-Gelben im Augenblick ihre Konkurrenten in der Champions-League mit Zauberfußball an die Wand (2:0 gegen Arsenal, 3:0 in Anderlecht), so konnte in der Bundesliga von zuletzt zwölf möglichen Punkten nur ein mickriger Zähler geholt werden.

Sokratis Papastathopoulos am Boden
Sinnbildlich für den BVB in der Bundesliga: Sokratis Papastathopoulos nach der Niederlage am Boden.
© Getty ImagesZoomansicht

Gegen das bisherige Schlusslicht aus Hamburg stand für Jürgen Klopp & Co. am Samstagnachmittag wieder der triste Bundesligaalltag an - und endete mit einer Niederlage. Vielleicht ist gerade das auch das Problem. Vielleicht mangelt es an der nötigen Motivation nach den Spektakeln in der Königsklassen, vielleicht aber auch an der nötigen Kraft.

Zweimal gewann der BVB in der Champions League und musste im anschließenden Bundesligaspiel je eine Pleite ohne eigenen Treffer einstecken. Nach dem 2:0 gegen Arsenal verlor man mit 0:2 in Mainz, nun, nach dem 3:0 in Anderlecht, bei dem man zeitweise Zauberfußball zelebrierte, unterlag man dem bis dahin sieglosen HSV mit 0:1. "Bei all unseren Ambitionen und Zielen ist das aktuell viel zu wenig. Den Schuh ziehe ich mir an", sagte Trainer Klopp nach der erneuten Enttäuschung in der Liga. "Ich bin für die Aufstellung und die Einstellung der Jungs verantwortlich. Wir stehen da mit sieben Punkten. Wir schauen derzeit sicher nicht nach oben."

Das ist der Tiefpunkt und zeitgleich der Startpunkt für diese Saison.BVB-Trainer Jürgen Klopp zur 0:1-Niederlage gegen den HSV

Der Blick geht nach unten, aber die Zuschauer feiern

Und das scheint auch vernünftig, denn im Moment ist es nach oben ein weiter Weg. Dortmund steht mit besagten sieben Punkten derzeit nur auf Platz 13 und hat lediglich zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

"Unser Problem ist es, eine stabile Form auf den Platz zu bringen", musste Klopp zugeben, auch wenn sein Team wie zuletzt so oft auch gegen den HSV einen Schlussspurt eingelegt hat - allerdings erneut ohne Erfolg. Für ihn ist die Niederlage "der Tiefpunkt und zeitgleich der Startpunkt für diese Saison".

Die Anhänger der Borussia zeigten sich trotz der dritten Niederlage in den letzten vier Partien versöhnlich. Noch Minuten nach dem Abpfiff feierten die Fans ihre Elf mit Gesängen. Verteidiger Kevin Großkreutz kommentierte die Geste der Zuschauer im Interview mit WDR2 anerkennend: "Darauf können wir stolz sein, auf uns nicht." Und auch Klopp findet die Reaktion der Fans trotz zwischenzeitlicher Pfiffe bemerkenswert: "Das war eine sehr außergewöhnliche Situation, die uns helfen wird."

Vielleicht kommt daher die Länderspielpause gerade recht. Verletzte Leistungsträger wie Marco Reus, Ilkay Gündogan und Henrikh Mkhitaryan könnten dann wieder zur Verfügung stehen und dem BVB-Kader wieder mehr Qualität und Tiefe im Kader bescheren. Jedenfalls muss die Borussia in der Liga langsam die Kurve bekommen, sonst drohen schwierige Zeiten, in denen auch die Fans früher oder später die Geduld verlieren dürften.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 05.10., 11:18 Uhr
"Das ist der Tiefpunkt"
Was ist los mit Borussia Dortmund? Nur noch zwei Zähler trennen die Schwarz-Gelben in der Liga von einem Abstiegsplatz. Die Heimniederlage gegen den Hamburger SV war laut Trainer Jürgen Klopp der "Tiefpunkt". Heißt umgekehrt: Von nun an kann es nur aufwärts gehen. Die Länderspielpause kommt für einen Neustart jedenfalls gerade recht.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Großkreutz

Vorname:Kevin
Nachname:Großkreutz
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:19.07.1988

weitere Infos zu Klopp

Vorname:Jürgen
Nachname:Klopp
Nation: Deutschland
Verein:FC Liverpool

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:139.088 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun