Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.09.2014, 15:12

Dortmund: Gündogan erst am Sonntag wieder im Teamtraining

Kehl fehlt im Derby, Großkreutz' Blutdruck sinkt

Borussia Dortmund steht nach fünf Spieltagen erst mit sieben Punkten da. Kommt da das Revierderby bei Schalke 04 am Samstag zur rechten Zeit? Ja, findet Jürgen Klopp trotz der anhaltenden Personalprobleme: Er will beim Erzrivalen Wiedergutmachung betreiben.

Kevin Großkreutz jubelt nach dem Dortmunder 3:1 auf Schalke im Oktober 2013
So jubelte Kevin Großkreutz vor elf Monaten in Gelsenkirchen. Und nach dem 85. Derby?
© Getty ImagesZoomansicht

"In einem Derby hat man auch immer die Chance, ein bisschen was zurechtzurücken", sagte Klopp auf der Pressekonferenz am Freitag. Auch und erst recht gegen Schalke: Von den letzten vier Derbys gewann Dortmund nur eines, 3:1 für Schwarz-Gelb hieß es vor elf Monaten in Gelsenkirchen.

Wer auch immer den 85. Schlager im Revier verliert: Er würde sich in unangenehmen Tabellenbereichen wiederfinden. Der BVB hat sieben, Schalke erst fünf Zähler auf der Habenseite. Außerdem spielte die Borussia in der Liga noch kein einziges Mal zu null, eine Rarität, die es letztmals 2005/06 unter Bert van Marwijk gegeben hatte.

Ob Mats Hummels der Defensive diesmal von Beginn an neue Stabilität verleihen kann, ist noch ungewiss. Klopp wollte seinem Kapitän am Freitag noch keine Einsatzgarantie geben. Klar ist dagegen, dass Sebastian Kehl (Fußprobleme) erneut nicht zur Verfügung stehen wird, genau wie Ilkay Gündogan, der derzeit nur laufen kann, am Sonntag aber ins Mannschaftstraining zurückkehren soll. "Illy hat ganz leichte muskuläre Probleme", erklärte Klopp. "Alles ist gut. Der Tag rückt näher."

Die Situation kann nicht prekär genug sein, um nicht motiviert ins Derby zu gehen.Jürgen Klopp

Die Personalsorgen lässt der BVB-Coach nicht als Ausrede gelten, es wäre auch eine schlechte, betrachtet man die nicht minder großen Probleme auf Schalker Seite. "Der Moment ist schon speziell", weiß Klopp: "Beide haben viele Verletzte, beide haben ein enges Programm - dennoch ist alles angerichtet. Die Situation kann nicht prekär genug sein, um nicht motiviert ins Derby zu gehen." Auch wenn sich bei manchem die Anspannung in den vergangenen Jahren etwas gelegt hat: "Der junge Kevin hatte vorher einen 400er-Blutdruck", so Klopp über Großkreutz. Inzwischen sei er jedoch auch vor dem Derby "im grünen Bereich".

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 26.09., 18:43 Uhr
"Der junge Großkreutz hatte 400er-Blutdruck vorm Derby"
Enger Kalender, viele Verletzte, zu wenige Punkte: Schalke und Dortmund treffen sich am Samstag unter ungewöhnlichen Umständen. Jürgen Klopp will all das nicht gelten lassen, hofft auf ein friedliches Derby - und spricht über Kevin Großkreutz' Wandlung.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Statistisches zum Revierderby
Dortmund gegen Schalke: Rekorde, Serien, Debüts
Revierderby
Dortmund gegen Schalke: Rekorde, Serien, Debüts

Am 10.04.2016 treffen die Erzrivalen Dortmund und Schalke in der Bundesliga zum 88. Mal aufeinander. Insgesamt ist es das 148. Pflichtspielduell der beiden Teams gegeneinander. Das Revierderby schrieb schon zahlreiche Geschichten - auch statistisch. Eine Bilderstrecke mit Rekorden und Derbyhelden.
© imago / picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kehl

Vorname:Sebastian
Nachname:Kehl
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:13.02.1980

weitere Infos zu Großkreutz

Vorname:Kevin
Nachname:Großkreutz
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:19.07.1988

weitere Infos zu Gündogan

Vorname:Ilkay
Nachname:Gündogan
Nation: Deutschland
Verein:Manchester City
Geboren am:24.10.1990