Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.09.2014, 23:09

Dortmund: Ein "hartes Stück Arbeit"

Klopp gibt Kagawa Einsatzgarantie

Borussia Dortmund hat dieser Tage wirklich kein Glück, kaum kehrt ein Spieler aus dem Lazarett zurück, werden zwei andere auch schon wieder "eingewiesen". Aktuell sind mit Mats Hummels, Jakub Blaszczykowski, Ilkay Gündogan, Marco Reus und Nuri Sahin allein fünf Topstars nicht einsatzfähig. Nur gut, dass Shinji Kagawa wieder beim BVB ist. Denn der Japaner wird sofort gebraucht, musste am Mittwoch aber kürzertreten. Am Abend folgte jedoch Entwarnung.

Shinji Kagawa
Muss sofort Verantwortung übernehmen: Dortmunds Rückkehrer Shinji Kagawa.
© picture allianceZoomansicht

Am Donnerstag gab es in Dortmund beim Training eine Schrecksekunde. Während eines Torschusses zwickte es bei Kagawa, der das Nachmittagstraining darauf abbrach. Rasch machte das Gerücht die Runde, der Japaner hätte sich an der Leiste verletzt. Der Verdacht bestätigte sich nicht, denn am Abend folgte die Entwarnung.

Gute Nachrichten also für Jürgen Klopp, der verspicht, dass Kagawa gegen Freiburg schon spielen wird. "Wir können nicht noch ein paar Wochen warten", erklärt Klopp, "Shinji ist jetzt schon direkt ganz wichtig für uns." Der für acht Millionen Euro bei Manchester United "freigekaufte" Japaner mache einen "sehr guten Eindruck", verrät Klopp, "er hat viele Sachen noch auf der Festplatte". Dennoch: Man könne nicht erwarten, dass er "gleich so gut ist wie in seinem besten Spiel vor zwei Jahren", betont Klopp. Vor ihm hatte schon Neven Subotic versucht, Druck von den schmalen Schultern Kagawas zu nehmen. "Er kann nicht auf Knopfdruck sofort wieder der Alte sein", sagte der Innenverteidiger.

Doch genau den bräuchte man beim BVB angesichts der vielen prominenten Ausfälle, und so wird er auch direkt ins kalte Wasser geworfen. Die Fans werden Kagawa allerdings einen entsprechend warmen Empfang bescheren. Im Mittelfeld könnte er gleich für Reus einspringen, auch wenn Klopp auf der Pressekonferenz am Donnerstag die Katze noch nicht aus dem Sack lassen wollte.

"Er wird seine Spielminuten bekommen. Aber ich will noch nicht sagen, ob er anfängt", sagte Klopp. Doch es ist nicht nur diese Personalie, die den Trainer beschäftigt. Nur 15 Spieler aus dem Profi-Kader stehen am Wochenende zur Verfügung, weshalb sich Klopp bei der U 23 bedienen wird ("Da sind ganz tolle Burschen dabei"). Wenigstens kehrt Marcel Schmelzer nach Muskelfaserriss in den Kader zurück. Und auch der Italiener Ciro Immobile sollte trotz seiner leichten Hüftprobleme einsetzbar sein. Pierre-Emerick Aubameyang, der mit Gabun in Lesotho spielte (1:1), wird erst am Freitagmittag wieder in Dortmund sein. Klopp ließ offen, ob er spielt.

Leider gut.Jürgen Klopp über den nächsten Gegner SC Freiburg

Nach Reus (Außenbandteilriss) verletzte sich zuletzt auch Blaszczykowski, der nach einem Kreuzbandriss wieder um seine Rückkehr kämpfte. Eine Untersuchung am Donnerstag ergab bei dem Polen einen Muskelfaserriss im Oberschenkel mit Sehnenbeteiligung. Er wird laut Klopp bis zu sechs Wochen pausieren müssen.

"Das tut mir besonders leid, so kurz vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining. Ihm geht es entsprechend richtig schlecht", berichtete der Coach. "Und Ilkay Gündogan macht Fortschritte, ist aber noch nicht wettbewerbsfit", so Klopp weiter. "Folglich werden wir am Samstag mit einer Anfangsformation auflaufen, wie sie so noch nie zusammengespielt hat. Das ist Fakt." Gegen Freiburg erwartet der 47-Jährige deshalb "ein hartes Stück Arbeit. Leider gut", sei der Sportclub, "sie haben einen Plan".

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 03.09., 11:35 Uhr
Kagawa macht ganz Dortmund verrückt
Allein an den ersten beiden Tagen wurden in Dortmund 5000 Trikots mit der Nummer 7 verkauft - Shinji Kagawa ist der neue Renner bei den Borussen. Eine ganze Stadt steht Kopf wegen des kleines Japaners. Der Kagawa-Deal ist neben Xabi Alonso der größte Transferhammer der Bundesliga. Der BVB schirmt Kagawa noch ab, er soll Zeit zur Eingewöhnung bekommen. Wie schwer es für einen Rückkehrer sein kann, zeigt das Beispiel Nuri Sahin.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
11.09.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kagawa

Vorname:Shinji
Nachname:Kagawa
Nation: Japan
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:17.03.1989

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:139.088 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de