Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.09.2014, 17:15

Hannover: Stürmer kehrt ins Training zurück

Joselu: "Ich bin flexibel"

Die Länderspielpause kam für Joselu gerade recht, denn der Stürmer von Hannover 96 musste aufgrund von Wadenproblemen kürzertreten. Am Montag kehrte der Neuzugang der "Roten" auf den Trainingsplatz zurück. Rechtzeitig, um sich für das Nordduell gegen den schlecht aus den Startlöchern gekommenen Hamburger SV am Sonntag (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) wieder fit zu machen.

Joselu
Ist bereit für das Spiel gegen den HSV: 96-Stürmer Joselu.
© picture allianceZoomansicht

Mit der Empfehlung von neun Toren in 24 Spielen für Eintracht Frankfurt hat sich Joselu in Hannover vorgestellt und gleich da weitergemacht, wo er bei den Hessen aufgehört hatte - drei Tore in den bisherigen drei Pflichtspielen unterstreichen, weshalb der Stürmer die Lücke schließen könnte, die durch die Abgänge der Angreifer Mame Diouf, Artjoms Rudnevs und Didier Ya Konan bei den Niedersachsen entstanden ist.

"Ich vertraue dir. Du musst heute kein Tor schießen, ich vertraue dir trotzdem", hatte Trainer Tayfun Korkut den Druck der hohen Ablösesumme von fünf Millionen Euro vor dem ersten Pflichtspiel von Joselu genommen, der traf beim 3:1 gegen Astoria Walldorf im Pokal dann auch zweimal. Zudem legte er in der Liga beim Auftaktsieg gegen Schalke (2:1) mit dem Siegtreffer nach.

Joselu fühlt sich in "allen Varianten wohl"

Gegen den HSV soll im Idealfall sein zweiter Bundesliga-Treffer für 96 folgen, die Wade spielt auf jeden Fall mit. Der 24-Jährige befindet sich wieder im Training und kann auflaufen. In welchem System (4-4-2 oder 4-2-3-1), ist für den Stürmer zweitrangig: "Ich bin flexibel, fühle mich mit allen Varianten wohl. In den ersten beiden Spielen sind mit Eddy Prib oder Hiroshi Kiyotake auch immer zwei Spieler mit vorne hineingerückt."

Gegen den HSV geht es darum, nach dem guten Saisonstart "am besten mit drei Punkten für uns" nachzulegen, richtet Joselu den Blick auf die kommende Aufgabe. "Ich denke grundsätzlich immer positiv", glaubt er fest an einen Erfolg gegen die Hanseaten.


Im kicker-Interview (Montag-Ausgabe) verrät Joselu auch, wie er mit dem Druck der Ablösesumme umgeht, wie viel Deutschland in ihm steckt, was ihn mit seinem Geburtsort Stuttgart verbindet, warum er nicht für Deutschland spielen würde, wie er seine Chancen auf die spanische Nationalelf einschätzt, seinen "Fehlstart" in Hoffenheim und warum er sich gegen Frankfurt entschieden hat.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Joselu

Vorname:José Luis
Nachname:Sanmartin Mato
Nation: Spanien
Verein:Deportivo La Coruna
Geboren am:27.03.1990

weitere Infos zu Korkut

Vorname:Tayfun
Nachname:Korkut
Nation: Türkei
Verein:1. FC Kaiserslautern


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun