Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
27.08.2014, 16:50

Freiburg: Verstärkung für die Abwehr gefunden

Auch Torrejon schlägt im Breisgau auf

Nun ist es amtlich: Marc Torrejon verlässt den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern und wechselt eine Etage höher zum SC Freiburg. Dies gaben alle beteiligten Parteien am Mittwoch bekannt. Der Transfer des Spaniers hatte sich in den letzten Tagen bereits abgezeichnet. Über die Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart, auch über die Laufzeit des Kontrakts wurde noch nichts bekannt.

Marc Torrejon
Mit Kind und Kegel vom 1. FC Kaiserslautern zum SC Freiburg: Marc Torrejon.
© imagoZoomansicht

Damit haben die Breisgauer die gewünschte Verstärkung für die Abwehr gefunden. In der zentralen Defensive musste der SCF nach dem Abgang von Matthias Ginter zu Borussia Dortmund auch den Verlust von Fallou Diagne hinnehmen, den Senegalesen zog es zu Stades Rennes.

Nicht nur deswegen bestand Handlungsbedarf. Denn bei den beiden Talenten Marc-Oliver Kempf (19 Jahre) und Immanuel Höhn (22) muss noch mit Leistungsschwankungen gerechnet werden. Routinier Pavel Krmas ist verletzungsanfällig, Neuzugang Stefan Mitrovic (von Real Valladolid) benötigt noch Eingewöhnungszeit.

Mit dem 28-jährigen Torrejon steht Trainer Christian Streich eine Alternative mehr zur Verfügung. "Mit Marc Torrejon haben wir uns nach dem Wechsel von Fallou Diagne zu Stade Rennes in der Defensive noch einmal verstärken können und fühlen uns damit gut aufgestellt", wird SCF-Sportdirektor Jochen Saier auf der Vereins-Website zitiert: "Marc ist ein erfahrener, zweikampfstarker Spieler mit guten Anlagen in der Spieleröffnung."

Torrejon kam im Sommer 2012 von Racing Santander zum 1. FC Kaiserslautern. Bei den Roten Teufeln etablierte er sich zur Führungskraft. Insgesamt kann er auf 54 Zweitligaspiele (ein Tor) zurückblicken, die Pfälzer führte er zudem als Kapitän auf das Feld. "Ich bekomme hier die Chance, in der ersten Bundesliga zu spielen und das ist das Ziel für jeden Spieler", begründete der in Barcelona geborene Defensivspezialist seinen Wechsel. Beim FCK besaß er noch einen Vertrag bis Juni 2015.

Torrejon kam in allen vier Pflichtspielen Lauterns in dieser Saison zum Einsatz und trug dabei auch die Binde. An seiner Verpflichtung sollen auch andere Vereine ihr Interesse bekundet haben, der SCF machte letztendlich das Rennen. Für seinen neuen Klub könnte er bereits am kommenden Spieltag in der Partie am Sonntagabend bei Borussia Mönchengladbach (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) sein Debüt geben.

Damit haben die Badener binnen 24 Stunden zwei Neuzugänge präsentiert. Denn erst am Dienstag stieß Angreifer Dani Schahin vom 1. FSV Mainz 05 zum SCF.

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun