Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
27.08.2014, 09:55

Dortmund: 4:0-Erfolg in Mannheim

Reus trifft bei Weidenfellers Rückkehr

Borussia Dortmund hat am Dienstagabend bei teilweise strömenden Regen ein Benefizspiel bei Südwest-Regionalligist Waldhof Mannheim souverän mit 4:0 gewonnen. Bei den Schwarz-Gelben stand erstmals in dieser Saison Weltmeister Roman Weidenfeller zwischen den Pfosten. Dagegen musste das Comeback von Mats Hummels verschoben werden. Der Verteidiger fehlte ebenso wie Sven Bender.

Marco Reus gegen Mike Schulz und Marcel Seegert
Dortmunds Torschütze Reus (li.) im Duell mit den Waldhöfern Schulz und Seegert (re.).
© imagoZoomansicht

21.327 Zuschauer im Carl-Benz-Stadion sorgten trotz der schlechten Wetterbedingungen für einen würdigen Rahmen der Partie, deren Einnahmen komplett den finanziell angeschlagenen Gastgebern zufließen.

Auf dem Platz verteilte der BVB allerdings keine Geschenke. Von Beginn an dominierte die Elf von Trainer Jürgen Klopp das Geschehen auf dem Rasen. Die erste Chance gehörte aber den Kurpfälzern, die daraus aber kein Kapital schlagen konnten. Nach einer guten halben Stunde ging der BVB dann in Führung. Neuzugang Ciro Immobile wurde schön freigespielt, der Italiener umkurvte noch Waldhof-Keeper Dennis Broll und schob zum 1:0 ein (32.).

Weidenfeller, der erstmals seit dem Pokalfinale am 17. Mai in Berlin wieder im Dortmunder Tor stand, hatte nur wenig Gelegenheit, sich auszuzeichnen. "Gut, dass er wieder zurück ist", freute sich Klopp für Weidenfeller. Der Weltmeister blieb zur Pause ebenso in der Kabine wie vier andere Spieler.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 27.08., 09:55 Uhr
Weltmeister Weidenfeller feiert Debüt
Gefeiert bei einem Auswärtsspiel. Von gegnerischen Fans. Das hat Torhüter Roman Weidenfeller so auch noch nicht erlebt. Der Weltmeister war der Star beim Benefizspiel von Borussia Dortmund beim Regionalligisten Waldhof Mannheim. Es war Weidenfellers erster Einsatz in dieser Spielzeit. Er ist fit, auch für die Partie am Freitag in Augsburg. Eine gute Nachricht für Jürgen Klopp, den von Personalsorgen geplagten Coach des BVB.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Nach einer Stunde tauschte Klopp dann weitere fünf Spieler aus. Die Wechsel sollten sich bemerkbar machen, Waldhof kam zu einigen Möglichkeiten, die Mitch Langerak aber zunichte machte. In der 70. Minute war es dann U-19-Akteur Pascal Stenzel, der mit einem abgefälschten Schuss auf 2:0 erhöhte. Anschließend tat sich der BVB wieder leichter. Pierre-Emerick Aubameyang scheiterte zunächst am Pfosten, ehe Marco Reus in der 84. Minute mit einem Freistoß erfolgreich war. Nur eine Minute später stellte Ufuk Özbek den 4:0-Endstand her.

Während Weidenfeller zu seinem ersten Einsatz nach der WM kam, musste das anvisierte Comeback von Mats Hummels wegen muskulärer Probleme verschoben werden. "Er trainiert, er läuft, wir wollten bei ihm aber kein Risiko eingehen", sagte Klopp zum Fehlen von Hummels. Auch Sven Bender war wegen muskulärer Probleme nicht mit von der Partie.

Zudem hätte Klopp gerne Neuzugang Adrian Ramos bei Waldhof auf dem Platz gesehen. Doch der Angreifer klagt weiter über Knieprobleme, die bereits seinen Einsatz zum Liga-Auftakt am Samstagabend gegen Bayer Leverkusen (0:2) verhindert hatten.

Für Borussia Dortmund geht es bereits am Freitagabend weiter. Um 20.30 Uhr tritt der Vize-Meister beim FC Augsburg an (LIVE! auf kicker.de).

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun