Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.08.2014, 18:00

München: Trainer legt Hauptaugenmerk auf den Meistertitel

Guardiola: "Bundesliga, dann erst die schönste Frau"

"Die Bayern haben Probleme." Das sagt Trainer Dieter Hecking, der die Münchner am Freitagabend beim Bundesliga-Eröffnungsspiel mit seinen Wolfsburgern herausfordert. Die WM mit dem Titelgewinn wirkt vor allem beim Meister nach, "sehr gefährlich und sehr, sehr schwer", schätzt Pep Guardiola die kommenden Monate bis zur Winterpause ein. Bei den angestrebten Zielen setzt der Trainer ganz klar Prioritäten - und entscheidet sich gegen die schönste Frau.

Pep Guardiola
Die Meisterschale im Blick: Pep Guardiola baut dabei vor allem auf Arjen Robben.
© picture allianceZoomansicht

Der FC Bayern geht mit gehörigen personellen Problemen in die 52. Bundesliga-Saison, die der Rekordmeister als amtierender Titelträger am Freitagabend (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen den VfL Wolfsburg eröffnet. Neben dem gesperrten Jerome Boateng sowie den verletzten Javi Martinez, Bastian Schweinsteiger, Thiago und Rafinha wird auch Franck Ribéry (Patellasehne) definitiv passen müssen. "Franck ist jetzt seit zwei, drei Wochen verletzt, er braucht Zeit, um zurückzukommen", meinte Guardiola am Donnerstag.

Zudem sind die etliche WM-Fahrer noch nicht lange im Training und gehen daher mit Rückstand in Bezug auf ihr Leistungsvermögen an den Start. So hat Arjen Robben noch keine Spielpraxis, dennoch zählt der Coach auf den Niederländer. "Arjen ist fit, aber er hat noch keine Minute gespielt. Doch er ist ein überragender Profi. Der Beste, den ich je gesehen habe in meiner Karriere."

Die Bundesliga ist der teuerste Titel. Die Champions League ist die schönste Frau, aber ich will die Bundesliga.Pep Guardiola

Nachdem Boateng gesperrt und Schweinsteiger verletzt ist, bleiben mit Kapitän Philipp Lahm, Thomas Müller, Manuel Neuer und Mario Götze noch vier Weltmeister übrig, die ohne komplette Vorbereitung den Bayern zu einem ordentlichen Start verhelfen sollen. "Es ist eine neue Situation, als Weltmeister in eine Saison zu gehen", so Lahm, der hofft, "gleich vorlegen zu können".

Keine ideale Situation

"Es ist keine ideale Situation für uns, um gegen Wolfsburg zu spielen. Es wird nicht einfach zu Beginn", meinte Guardiola, der seinem Team empfiehlt, "einfach zu spielen. Laufen, laufen, laufen - das ist das Mindeste", fordert der Trainer aber vollen Einsatz. Nachdem Boateng und Martinez ausfallen, wird der Spanier wohl auch nicht mit einer Dreierkette agieren lassen. "Ich will nichts von meinen Spielern verlangen, was für sie unangenehm ist."

Priorität Bundesliga

Was Guardiola mit Blick auf die Saisonziele verlangt, macht er auch gleich deutlich: "Die Bundesliga ist der teuerste Titel. Die Champions League ist die schönste Frau, aber ich will die Bundesliga." Die Titelverteidigung genießt höchste Priorität. Die Weichen, so macht er deutlich, werden schon vor der Winterpause gestellt. "Wenn wir bis dahin in einer guten Position sind, glaube ich, werden wir eine gute Saison spielen." Und vielleicht auch nach der schönsten Frau greifen.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 21.08., 15:49 Uhr
Beckenbauer wünscht sich Reus - "Würde Bayern gut zu Gesicht stehen"
Am Rande eines Golf-Turniers des FC Bayern äußerte sich FCB-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer zu Schweinsteiger, den Dissonanzen zwischen dem FCB und dem BVB, den Kampf der beiden Giganten 2014/15 und auch noch einmal zur Personalie Reus. Der "Kaiser" macht kein Hehl daraus, dass er den Dortmunder Flügelflitzer gerne im Bayern-Trikot sehen würde. In diesem könnte er sich auch Benatia vorstellen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu F. Ribery

Vorname:Franck
Nachname:Ribery
Nation: Frankreich
Verein:Bayern München
Geboren am:07.04.1983

weitere Infos zu Robben

Vorname:Arjen
Nachname:Robben
Nation: Niederlande
Verein:Bayern München
Geboren am:23.01.1984

weitere Infos zu Guardiola

Vorname:Josep
Nachname:Guardiola
Nation: Spanien
Verein:Manchester City