Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.08.2014, 09:45

Dortmunds Geschäftsführer setzt sich für Ex-Spieler ein

Watzke hofft auf besseren Empfang für Götze

Borussia Dortmunds Boss Hans-Joachim Watzke wendet sich via "Westfalenpost" mit der Bitte an die BVB-Fans, den ehemaligen Dortmunder und heutigen Profi des FC Bayern München Mario Götze in Zukunft nicht mehr auszupfeifen. "Die Begleitumstände seines Wechsels waren speziell, aber mit ein bisschen Abstand sollte man sagen können, dass er aus unserem Stall kommt, dass er viele Jahre für Borussia Dortmund gespielt hat, dass er uns eine riesige Ablösesumme eingebracht hat", so Watzke. Auch Marco Reus war erneut ein Thema.

Hans-Joachim Watzke
Wünscht sich bessere Behandlung für Mario Götze: Hans-Joachim Watzke.
© Getty ImagesZoomansicht

Bezüglich des BVB-Eigengewächses wäre Watzke erfreut, "wenn ihm unsere Fans beim nächsten Spiel der Bayern einen besseren Empfang bereiten würden". WM-Siegtorschütze Götze war im Sommer 2013 von Dortmund nach München gewechselt, dabei hatte sich der Rekordmeister eine Ausstiegsklausel in Götzes Vertrag zunutze gemacht.

Apropos: Watzke äußerte sich erneut zur Ausstiegsklausel, die im Kontrakt von Marco Reus verankert ist. "Damals waren wir nicht auf dem Level von heute. Aus heutiger Sicht hätte es keine Ausstiegsklausel gegeben, aber damals wollte er eine, es gab zehn Angebote und wir mussten einen Kompromiss schließen. Hätten wir es nicht gemacht, dann wäre er möglicherweise heute nicht bei uns", rechtfertigte Watzke den damaligen Vertragsabschluss mit dem Nationalspieler, den die Westfalen 2012 von Borussia Mönchengladbach losgeeist hatten und an dem der FCB Interesse zeigt.

Aus heutiger Sicht hätte es keine Ausstiegsklausel gegeben.Hans-Joachim Watzke zum Vertrag von Marco Reus

Klartext sprach der BVB-Macher auch in Bezug auf das belastete Verhältnis zu den Bayern-Verantwortlichen: "Wir richten uns auf die nächsten Attacken ein. Ich hätte es mir auch nicht träumen lassen, dass wir heute zu den Offiziellen von Schalke 04 sicher das bessere Verhältnis haben als zu den Bayern."

20.08.14
 

13 Leserkommentare

greenman07
Beitrag melden
22.08.2014 | 00:11

Götze

Ich finde, die Weltmeister müssten in jedem deutschen Stadion mit Applaus empfangen werden, ganz besonders [...]
re.go
Beitrag melden
20.08.2014 | 18:15

Götze ins Geschichtsbuch

Im Fußball hat sich leider eine Fan-Kultur eingebürgert, die ich fürchterlich finde. Hass und Gewalt [...]
carlfrenchy
Beitrag melden
20.08.2014 | 15:36

nur_der_fck_aus_albsem 20.08.14, 13:01

also ich komme weder aus dem Pott noch aus München, aber ich bevorzuge bei weitem die Herzlichkeit des [...]
86bibo
Beitrag melden
20.08.2014 | 15:17

klar, wie immer ist Bayern böse.

Ich will jetzt auch nicht groß und breit darüber diskutieren ob Ba[...]
Rennkuckuck
Beitrag melden
20.08.2014 | 14:19

auspfeiffen

Wenn ein Spieler zu Bayern geht, dann sollte er immer ausgepfiffen werden. Er schwächt damit den eigenen [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Reus

Vorname:Marco
Nachname:Reus
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:31.05.1989

weitere Infos zu M. Götze

Vorname:Mario
Nachname:Götze
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:03.06.1992