Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.08.2014, 20:05

Hannover siegt klar - FCA schafft Comeback

Schalke auf Formsuche und in Sorge um Kolasinac

Hannover maß sich am Sonntag mit dem katarischen Erstligisten Al-Ahli Sports Club und ging deutlich mit 6:2 als Sieger hervor. Dagegen befindet sich der FC Schalke weiter auf Formsuche, während der FC Augsburg gegen Trabzonspor Comeback-Qualitäten unter Beweis stellte. Ein Ausrufezeichen setzte Werder Bremen, Tore satt gab es beim BVB.

Er musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung raus: Sead Kolasinac.
Er musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung raus: Sead Kolasinac.
© imagoZoomansicht

Der FC Schalke bat am Sonntag in der heimischen Veltins-Arena zum erstmals in der Geschichte ausgetragenen Schalke-Cup vier namhafte europäische Klubs zum Tanz. Neben den Königsblauen waren auch Newcastle United, West Ham United sowie der FC Malaga aus Spanien zu Gast. Und am Ende jubelten die Iberer, die das Turnier nach Siegen über Newcastle United (3:1) und West Ham United (2:0) für sich entschieden.

Enttäuschend verlief das Turnier für den FC Schalke 04, der nach der samstäglichen 6:7-Niederlage im Elfmeterschießen gegen West Ham nun auch am Sonntag auch gegen Newcastle unterlag. Mit 1:3 verloren die Königsblauen und belegten damit den letzten Platz. Den Ehrentreffer für S04 markierte Donis Avdijaj in der Schlussminute. Zuvor hatten Emmanuel Riviere (18.), Rolando Aarons (54.) und Rémy Cabella (72.) für die Engländer getroffen. Doppelt bitter für die Königsblauen war, dass sich auch Linksverteidiger Sead Kolasinac verletzte. Der bosnische Nationalspieler musste zur Pause mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden.

Augsburg dreht Spiel binnen vier Minuten

Jubeln durfte auch der FC Augsburg, der einen 3:1-Erfolg gegen den türkischen Erstligisten Trabzonspor feierte. Der FCA lag gegen Trabzonspor zunächst sehr schnell im Rückstand, nachdem Gökhan Karadeniz die Türken in Führung gebracht hatte. Anschließend stabilisierten sich die bayerischen Schwaben aber zusehends, mussten aber bis zur 69. Minute warten, ehe Neuzugang Matavz nach Flanke Ostrzolek per Kopf ausglich. Das war der Auftakt zu einer turbulenten Phase: Der aus Fürth gekommene Serbe Djurdjic drehte den Spieß nur zwei Zeigerumdrehungen später um, während kurz darauf Matavz mit seinem zweiten Treffer für den 3:1-Endstand sorgte (73.). Binnen vier Minuten hatte der FCA die Partie demnach gedreht und beendete so das das Trainingslager am Walchsee mit einem Erfolgserlebnis. Ein kleiner Wermutstropfen blieb aber: Djurdjic musste in der 87. Minuten nach einem Zweikampf verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Bremer Achtungserfolg - Dortmunder Torreigen

Einen echten Achtungserfolg fuhr derweil der SV Werder Bremen ein. Die Hanseaten besiegten den "großen" FC Chelsea mit 3:0. Zweistellig wurde es gar bei Borussia Dortmund. Der BVB besiegte beim Debüt von Matthias Ginter im Borussen-Dress den Schweizer Drittligisten FC Rapperswil mit 10:0.

Schlaudraff nicht zu halten

Jan Schlaudraff
Dreimal gegen den Gegner aus Katar erfolgreich: Jan Schlaudraff.
© imagoZoomansicht

Hannover 96 feierte am Sonntag einen klaren 6:2-Triumph über den katarischen Erstligisten Al-Ahli Sports Club und beendete damit das Trainingslager nach zwei enttäuschenden 1:1-Unentschieden (gegen Csakvar TK und Belediyespor) mit einem Erfolgserlebnis.

In der 18. Minute brachte Jan Schlaudraff mit einem verwandelten Elfmeter den Ball ins Rollen. Nachdem der Gegner ebenfalls durch einen Strafstoß zum Ausgleich gekommen war, erzielte Kenan Karaman zwei Minuten nach der Pause nach einem Eckball das 2:1. Die Ecke wurde von Hiroshi Kiyotake hineingebracht, der schon in Nürnberg wegen seiner Standards gefürchtet war. Nur drei Minuten später erzielte Karaman seinen zweiten Treffer des Tages. Da wollte Schlaudraff nicht untätig zusehen und machte ebenfalls in der 55. Minute seinen Doppelpack perfekt - 4:1. In der 72. Minute nutzte Kiyotake seine Chance vom Elfmeterpunkt und traf zum ersten Mal im Trikot der 96er ins Tor. Doch damit war es noch nicht vorbei: Schlaudraff erhöhte zehn Minuten später auf 6:1, doch kurz vor dem Ende verkürzte Al-Ahli noch einmal auf 6:2.

Trainer Tayfun Korkut zeigte sich zufrieden von der Leistung seiner Mannschaft und resümierte: "Es war sehr heiß, dafür haben wir es gut gemacht. Wichtig ist für mich, dass wir ohne Verletzungen aus dieser Woche kommen und nach Hause fahren. Wir haben gut gearbeitet, die Spiele und Trainingseinheiten waren sehr intensiv. Jetzt haben wir mit Bremen und Lazio noch zwei Härtestests."

03.08.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schlaudraff

Vorname:Jan
Nachname:Schlaudraff
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:18.07.1983

Vereinsdaten

Vereinsname:Hannover 96
Gründungsdatum:12.04.1896
Mitglieder:20.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover
Telefon: (05 11) 96 90 0 96
Telefax: (05 11) 96 90 0 796
E-Mail: info@hannover96.de
Internet:http://www.hannover96.de

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Schalke 04
Gründungsdatum:04.05.1904
Mitglieder:145.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
Telefon: (02 09) 36 18 0
Telefax: (02 09) 36 18 109
E-Mail: post@schalke04.de
Internet:http://www.schalke04.de

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:139.088 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Augsburg
Gründungsdatum:08.08.1907
Mitglieder:14.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Grün-Weiß
Anschrift:Donauwörther Straße 170
86154 Augsburg
Telefon: (08 21) 45 54 77 0
Telefax: (08 21) 45 54 77 77
E-Mail: info@fcaugsburg.de
Internet:http://www.fcaugsburg.de