Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.07.2014, 16:54

Hannover: Japaner kommt für 4,3 Millionen Euro aus Nürnberg

Kiyotake vor Wechsel zu 96 - Gülselam ist schon da

Auf die 2. Liga mit dem 1. FC Nürnberg hatte er keine Lust, nun bekommt Hiroshi Kiyotake seinen Willen: Der Japaner spielt auch in der kommenden Saison in der Bundesliga und zwar bei Hannover 96, das für den Mittelfeldspieler etwa 4,3 Millionen Euro nach Franken überweisen wird. "Unterschrieben ist noch nichts, aber es läuft darauf hinaus", bestätigte 96-Präsident Martin Kind gegenüber dem kicker. Dieser entscheidende Schritt wurde bei Ceyhun Gülselam bereits vollzogen.

Hiroshi Kiyotake
Nächste Station Hannover: Nach einer enttäuschenden WM will Hiroshi Kiyotake bei 96 wieder angreifen.
© imagoZoomansicht

Kiyotake soll in Hannover einen Vierjahresvertrag bis 2018 unterzeichnen und die Lücke schließen, die der Abgang von Szabolcs Huszti nach China hinterlassen hat. Der Japaner kann in der offensiven Mittelfeldreihe alle Positionen besetzen. 96 plant ihn zunächst für die linke Seite ein, im Zentrum ist Lars Stindl gesetzt. Kiyotake soll am Sonntag bereits mit ins Trainingslager nach Bad Radkersburg in Österreich fahren.

Die vergangene Abstiegssaison verlief beim Club auch für den 24-Jährigen durchwachsen. Drei Tore und acht Vorlagen standen für den Mittelfeldspieler (kicker-Notenschnitt 3,94) zu Buche. Im missglückten Saisonendspurt, in dem der Abstieg durch sieben Niederlagen in Folge besiegelt wurde, konnte sich auch Kiyotake nicht mehr gegen das drohende Desaster stemmen. Nach einem desolaten Auftritt beim 0:2 gegen seinen künftigen Arbeitgeber Hannover am 33. Spieltag (kicker-Note 6) saß er beim entscheidenden Auswärtsspiel auf Schalke am letzten Spieltag (1:4) 90 Minuten auf der Bank.

Auch die WM in Brasilien verlief für Kiyotake alles andere als zufriedenstellend. Japan verabschiedete sich ohne Sieg schon nach der Gruppenphase, der Mittelfeldspieler kam nur fünf Minuten zum Einsatz. Trotzdem wurde er zuletzt auch mit dem Hamburger SV und einem ausländischen Klub, dem Vernehmen nach West Ham United, in Verbindung gebracht. Nun geht es aber nach Hannover.

Einen positiven Nebeneffekt könnte seine Verpflichtung für 96 auch haben: Kiyotakes Landsmann Hiroki Sakai tut sich auch nach zwei Jahren an der Leine noch mit der Eingewöhnung schwer. Vielleicht kann sein neuer Teamkollege ihm ein wenig dabei helfen.

Gülselam unterschreibt für zwei Jahre

Die Eingewöhnung dürfte Ceyhun Gülselam deutlich leichter fallen. Der 26-jährige Mittelfeldspieler kommt ablösefrei von Galatasaray Istanbul nach Hannover und erhält bei den Niedersachsen die Nummer 6, die er auch schon beim türkischen Topklub trug. Geboren ist Gülselam in Deutschland, wurde beim FC Bayern und der SpVgg Unterhaching ausgebildet, ehe er 2008 den Sprung in die SüperLig wagte. Gerade einmal neun Zweitliga-Spiele für Unterhaching standen zu diesem Zeitpunkt in seiner Vita. Inzwischen ist Gülselam sechsmaliger türkischer Nationalspieler und bringt Erfahrung aus der Champions League mit - auch wenn er es in der Vorsaison bei vier Einsätzen in der Königsklasse auf lediglich 48 Minuten brachte. Sein Vertrag bei Galatasaray lief zum Saisonende aus, eine Einigung auf eine weitere Zusammenarbeit kam nicht zustande. So war Gülselam bisher vereinslos und entsprechend nicht im Training.

In Hannover erhält der 1,92 Meter große Gülselam einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2016. Die Rückennummer 6 ist bei ihm Programm: Seinen Haupttätigkeitsgebiet ist das defensive Mittelfeld. "Mit Ceyhun Gülselam haben wir für die Sechser-Position einen Spieler verpflichtet, der die Erfahrung von über 100 Erstligaspielen in der Türkei mitbringt", freute sich 96-Sportdirektor Dirk Dufner über den Deal. "Es ist gut, dass wir den Transfer noch vor unserem am kommenden Sonntag beginnenden Trainingslager in Bad Radkersburg abschließen konnten und er direkt ins Training einsteigen kann." Auch Cheftrainer Tayfun Korkut ist von der Neuverpflichtung überzeugt: "Er erfüllt absolut unsere Anforderungen, die wir an einen zentralen defensiven Mittelfeldspieler stellen."

Gülselam, der sich schon in Hannover befindet, äußerte sich gegenüber dem kicker glücklich über den Vertragsabschluss: "Ich bin happy. Alles ging sehr schnell. Hannover ist ein toller Verein und ich freue mich auf die Bundesliga. Es wird nicht einfach, aber ich versuche natürlich, so oft wie möglich zu spielen."

Schnäppchen und Hoffnungsträger
Von Alonso bis Lopez: Die Transferkracher der Bundesliga
Die Neuzugänge im deutschen Oberhaus
Die neuen Hoffnungsträger

Neues Spieljahr, neues Glück. Mit neuem Personal ist bei den Bundesligisten auch die Hoffnung auf eine erfolgreiche Zukunft verbunden. Und so wird teilweise kräftig investiert: Bayer 04 Leverkusen etwa legte für drei Spieler knapp 28 Millionen Euro auf den Verhandlungstisch, noch tiefer greift der BVB in die Tasche. Andere Klubs setzten eher auf ablösefreie Spieler oder solche mit Ausstiegsklauseln.
© Getty Images/imago

vorheriges Bild nächstes Bild
24.07.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kiyotake

Vorname:Hiroshi
Nachname:Kiyotake
Nation: Japan
Verein:Hannover 96
Geboren am:12.11.1989

weitere Infos zu Gülselam

Vorname:Ceyhun
Nachname:Gülselam
Nation: Türkei
Verein:Hannover 96
Geboren am:25.12.1987