Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.07.2014, 23:59

Mainz: Achtungserfolg gegen Besiktas

Hjulmand: "Wir sind bereit"

Im sechsten Testspiel hat der 1. FSV Mainz 05 zum ersten Mal nicht gewinnen können. Im Rahmen ihres Trainingslagers in England trennten sich die 05er und der türkische Renommierklub Besiktas Istanbul am Mittwochabend in Macclesfield mit 1:1 (0:0). FSV-Coach Kasper Hjulmand sieht sein Team auf dem richtigen Weg und bereit für die Qualifikation zur Europa League in der kommenden Woche.


Aus dem Mainzer Trainingslager in England berichtet Andreas Hunzinger

Atiba Hutchinson un Stefanos Kapino
Dürfte FSV-Coach Kasper Hjulmand nicht so gefallen haben: Besiktas' Hutchinson köpft am Mainzer Keeper Kapino vorbei zum 1:1 ein.
© picture allianceZoomansicht

Trainer Kasper Hjulmand ließ im Moss Rose Ground, dem Stadion des Fünftligisten Macclesfield Town, zunächst vornehmlich Spieler auflaufen, die in der vergangenen Saison in der Stammelf standen und die eventuell beim Qualifikations-Hinspiel am 31. Juli beginnen werden.

Die in der vergangenen Woche verpflichteten Neuzugänge Gonzalo Jara (Nottingham Forest) und Stefanos Kapino (Panathinaikos Athen) gaben ihr Debüt für die 05er, auch die WM-Fahrer Joo-Ho Park, Ja-Cheol Koo, Shinji Okazaki und Junior Diaz waren zum ersten Mal seit ihrer Rückkehr wieder am Ball.

Chiles WM-Teilnehmer Jara wusste mit Ruhe am Ball zu gefallen, leistete sich aber einige Stellungsfehler und Nachlässigkeiten. Überhaupt gestatteten die Mainzer dem Tabellendritten der abgelaufenen Saison in der türkischen Süper Lig, bei dem der am Mittwoch vom FC Chelsea verpflichtete Ex-Hoffenheimer Demba Ba nach der Pause sein Debüt gab, anfangs zu viele Freiräume. Deswegen besaß Besiktas im ersten Durchgang ein Chancenplus.

Nach der Pause kam Hjulmands Team besser ins Spiel, benötigte aber ein Eigentor von Atiba Hutchinson, um in Führung zu gehen (52.). Trotz einiger Wechsel behielten die Mainzer weitgehend die Kontrolle über das Geschehen. Elf Minuten vor dem Ende machte Hutchinson seinen Fauxpas wieder gut und köpfte nach einem Freistoß am zögerlichen Kapino vorbei zum Endstand ein.

Der neue Mainzer Coach war dennoch zufrieden mit dem Auftritt seines Teams. "Wir haben sehr gut gearbeitet", sagte Hjulmand. Gemessen an der Vorstellung beim 2:1-Erfolg am vergangenen Samstag beim 1. FC Kaiserslautern "hatten wir viel mehr Qualität. Unser Positionsspiel war viel besser."

Gleichwohl betonte der 42 Jahre alte Däne, "dass wir noch viel Zeit brauchen, bis alles klappt". Dem ersten Pflichtspiel der Saison - in acht Tagen in der Coface-Arena gegen Rovaniemi PS oder Asteras Tripolis - sieht Hjulmand trotzdem zuversichtlich entgegen: "Wir sind bereit."


Statistik:

Mainz 05 erste Halbzeit: Karius - Jara, Bell, Noveski, Park - Geis, Baumgartlinger - Moritz, Malli, Koo - Okazaki
Mainz 05 zweite Halbzeit: Karius (77. Kapino) - Brosinski, Bell, Noveski (62. Junior Diaz), Roßbach - Geis (68. Zimling), Baumgartlinger (68. Soto) - Polter, Malli (77. Saller), Nedelev - Sliskovic.

Der hochkarätige Sommerfahrplan
Die Testspiel-Kracher der Bundesligisten
Die Vereine der ersten und zweiten Bundesliga gehen so langsam in die heiße Phase der Vorbereitung. Zum Abschluss belohnen sich die Klubs noch einmal selbst - und locken ihre Fans reihenweise mit namhaften Testspiel-Gegnern. Die Sommer-Kracher in Bildern...
Die Highlights im Sommerfahrplan

Die Vereine der 1. und 2. Bundesliga gehen so langsam in die heiße Phase der Vorbereitung. Zum Abschluss belohnen sich die Klubs noch einmal selbst - und locken ihre Fans reihenweise mit namhaften Testspiel-Gegnern. Die Sommer-Kracher in Bildern...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
23.07.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hjulmand

Vorname:Kasper
Nachname:Hjulmand
Nation: Dänemark
Verein:1. FSV Mainz 05