Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.07.2014, 22:15

Wolfsburg: Klose zur Vorsicht ausgewechselt

Hecking unzufrieden: "Wir müssen aufwachen"

Der VfL Wolfsburg hat am Mittwochabend das am Vortag ausgefallene Testspiel gegen den SCR Altach mit 3:1 gewonnen. Mit der Leistung seiner Elf gegen den österreichischen Erstligisten war Trainer Dieter Hecking trotz des Sieges aber nur teilweise zufrieden. Immerhin blieb der Test ohne Folgen für seine Spieler, die Auswechslung von Timm Klose war eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Moritz Sprenger und Timm Klose
Vorsichtsmaßnahme: Wolfsburgs Timm Klose (re.) geht, Youngster Moritz Sprenger kommt.
© picture allianceZoomansicht

Klose musste den Platz kurz vor der Pause mit Beschwerden in der Leiste verlassen. Doch bereits unmittelbar nach der Partie konnte der Schweizer Entwarnung geben: "Das war nur eine Vorsichtsmaßnahme", sagte er über seine Auswechslung. Und auch Hecking bestätigte, dass bei dem 26-Jährigen nichts Ernstes vorliegt: "Er hat einen Stich gespürt, da gehen wir kein Risiko ein", so der VfL-Coach. Aus gutem Grund, denn Hecking, der bereits längerfristig auf Felipe (Durchblutungsstörung), Patrick Ochs (Kreuzbandriss) und Christian Träsch (Schultereckgelenksprengung) verzichten muss, kann in der Defensive wahrlich keinen weiteren Ausfall mehr gebrauchen.

Vor dem Telekom Cup am Wochenende in Hamburg bewies der VfL nach dem 1:3 gegen den VfL Bochum beim Sieg gegen Altach aufsteigende Form. Der Bundesligist agierte von Beginn an couragierter, doch es dauerte bis zur 42. Minute, ehe Maximilian Arnold die Niedersachsen in Führung schoss. Nach der Pause trafen dann noch Ivica Olic (49.) und Naldo (53.) für den VfL, für den Gastgeber konnte Louis Clement Ngwat-Mahop (75.) nur noch Ergebniskorrektur betreiben.

Trotz des Erfolgs war Hecking nur teilweise zufrieden: "Wir haben in allen Bereichen noch Steigerungspotenzial", stellte der 49-Jährige fest und mahnte seine Spieler: "Wir dürfen uns nicht einlullen lassen, jetzt müssen wir aufwachen."

Sonderlob für Arnold und Sprenger - Stolze zur U-19-EM

Ein Sonderlob hatte Hecking allerdings für den Torschützen Arnold ("Er hat ein gutes Spiel gemacht") sowie Youngster Moritz Sprenger übrig. "Er hat es sehr ansprechend gemacht", urteilte Hecking über den 19-Jährigen.

Im Rahmen des Miniturniers am Wochenende treffen die Wölfe zunächst am Samstag im Nordderby auf den gastgebenden Hamburger SV, einen Tag später heißt der Gegner dann Bayern München oder Borussia Mönchengladbach. Nicht mehr dabei sein wird Sebastian Stolze. Der 19-Jährige wurde von DFB-U-19-Auswahlcoach Marcus Sorg für die EM in Ungarn nachnominiert. Stolze ersetzt Dortmunds Jeremy Dudziak, der wegen einer Schulterverletzung die Heimreise antreten musste.

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Klose

Vorname:Timm
Nachname:Klose
Nation: Deutschland
  Schweiz
Verein:Norwich City
Geboren am:09.05.1988

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun