Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.07.2014, 22:12

Bremen: Neuzugang gibt nicht nur verbal Gas

Bartels: 100 Prozent bei Werder

Ohne Anpassungsprobleme startet Neuzugang Fin Bartels, gekommen vom FC St. Pauli, bei den Bremern durch. Im Trainingslager im österreichischen Zell am Ziller gibt er sich zuversichtlich, dass es mit seinem neuen Klub keine erneute Zittersaison gibt. Das Minimalziel Klassenerhalt soll früh erreicht werden: "Wir haben gute Spieler. Ich denke, dass man eine ordentliche Saison spielen und das Ganze diesmal etwas eher klarmachen kann." Doch welche Rolle wird Bartels einnehmen?


Aus dem Bremer Trainingslager in Zell am Ziller berichtet Michael Richter

Gibt bei Werder Vollgas: Fin Bartels.
Gibt bei Werder Vollgas: Fin Bartels.
© imagoZoomansicht

Werders neuer Hoffnungsträger? Nein, das ginge ihm zu weit. "Aber ich hoffe", sagt Fin Bartels, "dass ich die Mannschaft verbessern kann." Und wo? "Das Spiel auf den Flügeln bekommt mir gut. Auch, wenn wir in Bremen vielleicht mit einer Mittelfeld-Raute agieren. Ich bin lauffreudig, könnte links oder rechts oder spielen." Aber egal, wie und wo Trainer Robin Dutt seine Rolle künftig sieht. "Ich will immer 100 Prozent geben, auch wenn ich nur ein paar Minuten spiele. Da werde ich nicht den Kopf hängen lassen, sondern die Mannschaft unterstützen."

Der 27-jährige Kieler fühlt sich durch und durch als Norddeutscher - und vielleicht auch deshalb bei den Bremern auf Anhieb wohl. "Ich bin bodenständig, zur Familie nach Kiel ist es nicht weit." Das galt neben seinem Heimatklub KSV Holstein auch für die bisherigen Stationen Hansa Rostock, St. Pauli und jetzt eben Werder. "Bremen ist ja schon das Südlichste, wo ich je gespielt habe." Was können die Hanseaten aus seiner Sicht vom Kiez-Klub St. Pauli lernen? "Eigentlich denkt man, dass es in der Ersten Liga etwas distanzierter untereinander zugeht", sagt der Familienvater, "aber es sind viele gute Typen hier. Der Zusammenhalt ist ähnlich wie bei St. Pauli, und das kann für uns der Schlüssel sein."

Bartels gibt nicht nur verbal Gas, das zeigt er im Trainingslager in Tirol. "Die ersten Tage hier sind anstrengend und intensiv, aber wenigstens ist der Ball dabei. Das war ja in den ersten zweieinhalb Wochen anders." Auch ohne Ball läuft es gut: Im mannschaftsinternen Triathlon, der sich über mehrere Tage dieser Woche erstreckt, hat Bartels in seinem Dreier-Team gemeinsam mit dem neuen Keeper Raif Husic und Eljero Elia am Dienstag nach dem Laufen die Führung übernommen. Das heißt vor dem abschließenden Radfahren am Donnerstag: Vier Sekunden Vorsprung vor der Gruppe Strebinger/Galvez/Makiadi. "Ich weiß, das ist nicht viel", schmunzelt Bartels, "aber wir werden auch hier noch einmal alles geben."

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bartels

Vorname:Fin
Nachname:Bartels
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:07.02.1987

weitere Infos zu Dutt

Vorname:Robin
Nachname:Dutt
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:Werder Bremen
Gründungsdatum:04.02.1899
Mitglieder:36.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen
Telefon: (04 21) 43 45 90
Telefax: (04 21) 49 35 55
E-Mail: info@werder.de
Internet:http://www.werder.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun