Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.07.2014, 22:56

Wolfsburg: Rechtsverteidiger wittert die Nationalelf-Chance

Jung peilt die Lahm-Nachfolge an

Er ist der Mann mit dem aktuell sichersten Stammplatz beim VfL Wolfsburg: Nach den Verletzungen von Patrick Ochs (Kreuzbandriss) und Christian Träsch (Schultereckgelenkssprengung) ist Rechtsverteidiger Sebastian Jung derzeit konkurrenzlos. Dennoch gibt der Neuzugang aus Frankfurt Gas, er hat ein großes Ziel: die Nationalmannschaft.


Aus Wolfsburgs Trainingslager in Bad Ragaz berichtet Thomas Hiete


Sebastian Jung
Will sich in Wolfsburg beweisen und verbessern - und sich so für die DFB-Elf empfehlen: Sebastian Jung.

Zweimal war er schon dabei. 2012 kam Sebastian Jung beim Länderspiel in den Niederlanden (0:0) nicht zum Einsatz, kurz vor der WM feierte er schließlich sein A-Elf-Debüt gegen Polen (0:0). Jetzt, nach dem Rücktritt von Philipp Lahm, wittert der Rechtsverteidiger seine große Chance. "Es ist schade, dass Lahm zurückgetreten ist, aber das öffnet Türen für neue Spieler, vielleicht auch für mich", sagt Jung. Wenn er Nationaltrainer wäre? "Dann würde ich mich spielen lassen?"

Die Konkurrenz ist überschaubar. Jung nennt die Weltmeister Shkodran Mustafi (Sampdoria Genua) und Jerome Boateng (FC Bayern), die beiden Innenverteidiger, die während der WM auch rechts spielten. Er erwähnt Oliver Sorg (SC Freiburg) und Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart). "Es gibt viele junge Spieler."

Und es gibt Jung, der sich nicht verstecken muss: 115 Bundesligapartien hat der Ex-Frankfurter für die Eintracht absolviert, in der vergangenen Saison, die alles andere als optimal für die Hessen verlief, bereitete der Defensivmann immerhin acht Treffer vor.

Es wird viel schärfer gespielt, es ist noch mal was anderes.Sebastian Jung zum Unterschied zwischen Frankfurt und Wolfsburg

Den nächsten Schritt nach 16 Jahren in Frankfurt will er nun in Wolfsburg machen. Die höhere Qualität im Kader merke er in jedem Training, so der Neuzugang: "Es wird viel schärfer gespielt, es ist noch mal was anderes."

Auch ohne den Konkurrenzdruck von Ochs und Träsch hängt sich der Drei-Millionen-Euro-Einkauf voll rein: "In Frankfurt wusste jeder, was ich kann. Ich muss mich neu beweisen und will mich verbessern." Der Weg des Rechtsverteidigers soll in die Nationalelf führen. Sein neuer Trainer Dieter Hecking sieht gute Chancen: "Es liegt natürlich an ihm, wie schnell er bei uns jetzt Fuß fasst. Aber auf Sicht kann er auf dieser Position ein Kandidat sein."

Die Bundesliga-Jerseys 2014/15
Die Trikots der Weltmeister-Liga: Wer hat das Schönste?
Die Bundesliga-Trikots 2014/15
Wer hat das schönste Trikot?

Wer hat das schönste Trikot der Bundesliga-Saison 2014/15? Diese Frage stellten wir in den vergangenen Wochen bei unserem Facebook-Voting. 25.593 User stimmten bei der Wahl ab, bei der man sich jeweils drei Trikots aussuchen konnte. Das Ergebnis präsentieren wir Ihnen kurz vor dem Bundesliga-Start in unserer Bilderstrecke...
© imago/ picture alliance/ Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
21.07.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu S. Jung

Vorname:Sebastian
Nachname:Jung
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:22.06.1990

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Wolfsburg
Gründungsdatum:12.09.1945
Mitglieder:19.750 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:In den Allerwiesen 1
38446 Wolfsburg
Telefon: (0 53 61) 89 03 0
Telefax: (0 53 61) 89 03 15 0
E-Mail: fussball@vfl-wolfsburg.de
Internet:http://www.vfl-wolfsburg.de