Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.07.2014, 13:30

Dortmund: Zorc lobt Hummels

Sorgen um Sahin

Einen Tag früher als geplant bricht Borussia Dortmund sein Trainingslager in Kirchberg (Tirol) ab. Schon am Freitag fliegt die schwarzgelbe Reisegruppe von Innsbruck wieder zurück nach Dortmund; vorgesehen war der Samstag. Nicht die einzige Störung der Vorbereitung.


Aus Kirchberg berichtet Oliver Bitter

Nuri Sahin
Kann noch lange nicht Vollgas geben: Dortmunds Nuri Sahin fällt wegen einer Kapselreizung aus.
© imagoZoomansicht

Bei Temperaturen um 13 Grad und Nieselregen fehlten am Morgen auf dem Sportplatz des SV Brixen in der wegen der WM ohnehin kleinen Trainingsgruppe auch noch Pierre-Emerick Aubameyang, der wegen eines Trauerfalles in der Familie erst später nach Österreich anreiste und nun wegen Adduktoren-Beschwerden pausierte, sowie Nuri Sahin.

Der Mittelfeldspieler hat noch keine einzige Einheit mit der Mannschaft absolviert, kam offenbar verletzt aus dem Urlaub und wird wegen einer Kapselreizung im Knie behandelt. Nach Angaben des Vereins muss Sahin eine weitere Woche, eventuell sogar zehn Tage aussetzen. Ilkay Gündogan trainiert nach seiner Rücken-Operation weiter separat, liegt bei seiner Genesung aber im Soll und hofft, spätestens Ende September wieder spielfähig zu sein.

Ebenfalls nicht das volle Programm bestreitet erwartungsgemäß Jakub Blaszczykowski nach seinem Kreuzbandriss, fühlt sich aber auf einem guten Weg, ebenso wie Neven Subotic, der quasi zwei Monate Vorsprung aufweist. Denn der lange Innenverteidiger hat sich zwei Monate vor Kuba ebenfalls das Kreuzband gerissen. "Er hat unglaublich intensiv und mit viel Eigeniniative an seinem Comeback gearbeitet", lobt Jürgen Klopp und kündigte an: "Wenn er ein Signal gibt, dass er eine Pause braucht, dann wird er natürlich auch mal aussetzen. Aber ich glaube, der braucht überhaupt keine Pause."

Und Subotic wird mithelfen, die Defensive zu stabilisieren; dies ist ein Hauptaugenmerk für Jürgen Klopp bei der Einstimmung auf die neue Runde. "Zwei Jahre hintereinander haben wir relativ wenig Gegentore bekommen", urteilt der Trainer, "aber da ist schon noch Spielraum für eine Verbesserung." In der abgelaufenen Runde war der BVB mit 38 Gegentreffern (Meister Bayern: 23) Zweiter in diesem Ranking, doch gerade an der Kompaktheit will Klopp weiter feilen.

Zorc: "Mats ist für mich der beste Verteidiger der WM"

Im Idealfall wird demnächst wieder Rückkehrer Subotic an der Seite von Mats Hummels verteidigen, auch wenn Vorjahres-Einkauf Sokratis schon nachdrücklich bewiesen hat, dass er auch international für höhere Aufgaben bereit ist.

Hummels, bisher einziger Aktiver aus dem Dortmunder Quartett bei der WM (neben ihm sind noch Torwart Roman Weidenfaller, Linksverteidiger Erik Durm sowie der vielseitige Kevin Großkreutz vor Ort), macht auch Sportdirektor Michael Zorc mit seinen vorzüglichen Auftritten in Brasilien enormen Spaß. "Mats spielt eine unfassbar gute Weltmeisterschaft und zeigt sich endlich auch in der Nationalmannschaft so, wie er auch hier bei uns über weite Strecken der Saison gespielt hat. Für mich ist er im Gesamtpaket der beste Abwehrspieler der WM, gar keine Frage."

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sahin

Vorname:Nuri
Nachname:Sahin
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:05.09.1988

weitere Infos zu Hummels

Vorname:Mats
Nachname:Hummels
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:16.12.1988

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:139.088 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de