Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.05.2014, 20:05

Gladbach-Coach lobt Kramer und ter Stegen

Platz sechs für Favre keine Selbstverständlichkeit

Mit 33 Punkten lag Borussia Mönchengladbach nach einer furiosen Vorrunde zur Winterpause mit Platz drei auf einem direkten Champions-League-Rang. Es folgten in der Rückrunde nur noch 22 Zähler und das Abrutschen auf Platz sechs, sechs Punkte hinter dem Qualifikationsplatz vier für die "Königsklasse". VfL-Coach Lucien Favre ist mit diesem Abschneiden dennoch durchaus zufrieden.

Lucien Favre
Mit Platz sechs in der Bundesliga zufrieden: Lucien Favre.
© Getty ImagesZoomansicht

Insbesondere in Anbetracht der Stärke der Konkurrenz, meint der Coach der Borussia, müsse man einen sechsten Platz bei der Borussia als gutes Ergebnis akzeptieren. "Man muss realistisch bleiben. Schauen Sie auf die Konkurrenz: Bayern München und Borussia Dortmund werden auf Dauer oben stehen. Schalke ist auch immer mit dabei. Leverkusen und Wolfsburg besitzen ganz andere finanzielle Möglichkeiten", erklärt Favre gegenüber dem kicker.

Das gelte auch für die Zukunft. Denn mit Stuttgart, Hannover, Hoffenheim oder Hamburg sowie seinem Ex-Team Berlin, dem Favre gerade "als Hauptstadtklub gute Voraussetzungen" bescheinigt, gebe es genug Mannschaften, die in kommenden Jahren die Möglichkeiten besitzen werden, um mit der Borussia um die internationalen Plätze zu spielen.

Wird der 56-Jährige danach gefragt, was im vergangenen Jahr hätte besser laufen können, bemängelt Favre vor allem fehlende Geduld und Cleverness: "Es gab zu viele Spiele, die wir verloren haben, statt ein Unentschieden zu erreichen. Auch Führungen müssen wir besser verteidigen. Vor zwei, drei Jahren war bei einem 1:0 Schluss. Der Gegner konnte mit allen Spielern nach vorne laufen - es war Schluss."

"Christoph ist eine Maschine."Lucien Favre über Neu-Nationalspieler Christoph Kramer

Auf der anderen Seite habe Favre gefallen, welche Entwicklung sein Team in Sachen Ballbesitz gemacht habe. Besonderes Lob holten sich zwei Spieler ab: Shooting-Star Christoph Kramer und der jüngst vom FC Barcelona frisch vorgestellte Marc-André ter Stegen. "Definitiv schon jetzt, obwohl er noch so jung ist", hält Favre ter Stegen für einen der besten Torhüter der Welt. Kramer wiederum gefiel seinem Coach nicht zuletzt durch seine enorme Laufstärke. "Er ist eine Maschine. Er hat gezeigt, dass er auch Fußball spielen kann. Spieler wie er sind extrem positiv für eine Mannschaft", so Favre über den Neu-Nationalspieler.

Um perspektisch vielleicht doch einmal mit den Großen der Liga mithalten zu können, sieht es der Schweizer als "essentiell" an, die Nachwuchsarbeit noch weiter zu intensivieren. "Der Klub muss seine eigenen Top-Spieler ausbilden. Das bedeutet noch mehr investieren, noch intensiver scouten." Damit in Zukunft noch mehr qualitativ hochwertige Spieler wie Kramer - Leihgabe aus Leverkusen - oder Abgang ter Stegen in den Reihen der Borussia stehen. Und Platz sechs dann vielleicht doch nicht das realistische Optimum ist.


Lesen Sie das große Interview der Woche mit Lucien Favre in der aktuellen Ausgabe des kicker sportmagazins.

22.05.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kramer

Vorname:Christoph
Nachname:Kramer
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:19.02.1991

weitere Infos zu ter Stegen

Vorname:Marc-André
Nachname:ter Stegen
Nation: Deutschland
Verein:FC Barcelona
Geboren am:30.04.1992

weitere Infos zu Favre

Vorname:Lucien
Nachname:Favre
Nation: Schweiz
Verein:Bor. Mönchengladbach

Vereinsdaten

Vereinsname:Bor. Mönchengladbach
Gründungsdatum:01.08.1900
Mitglieder:77.300 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Hennes-Weisweiler-Allee 1
41179 Mönchengladbach
Telefon: 01806-181900
Telefax: (0 21 61) 92 93 10 09
E-Mail: info@borussia.de
Internet:http://www.borussia.de