Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.04.2014, 23:39

Hamburg: Adler trainiert

HSV schließt Calhanoglu-Verkauf aus - Lasogga-Saisonaus?

Torgefährliche Mittelfeldspieler sind rar. Hakan Calhanoglu gehört zu dieser Spezies, schon in seiner Debüt-Saison hat sich der 20-Jährige als Stammkraft beim Hamburger SV etabliert und avancierte mit bislang zehn Treffern und drei Assists zu einer Art Lebensversicherung für die Hanseaten. Und schon soll der Standardspezialist auf dem Zettel internationaler Klubs stehen. "Wenig überraschend", findet Berater Bektas Demirtas, "aber Konkretes gibt es nicht."

Hakan Calhanoglu
Feines Füßchen: Hakan Calhanoglu versteht es, dem Ball eine besondere Flugkurve zu geben.
© Getty ImagesZoomansicht

Ohnehin will Calhanoglu, der am Dienstag wegen einer Grippe nicht trainierte, aber gegen Wolfsburg dabei sein soll, seinen Vertrag erfüllen. Und auch der klamme Liga-Dino schließt einen Transfer derzeit aus. Gegenüber der "Hamburger Morgenpost" betonte der HSV-Sportchef Oliver Kreuzer am Dienstag: "Ein Verkauf von Hakan ist gar keine Option."

Auch Demirtas gab derlei Spekulationen auf dpa-Anfrage keine Nahrung: "Dazu gibt es auch überhaupt keinen Anlass. Hakan hat bewusst einen langfristigen Vertrag unterschrieben und sieht seine Zukunft in Hamburg", sagte der Berater. Erst im Februar hatte der schussgewaltige Mittelfeldakteur trotz der akuten Abstiegsgefahr beim HSV vorzeitig bis 2018 verlängert - ohne Ausstiegsklausel und mit Gültigkeit für die 2. Liga.

Adler fliegt schon wieder - Hoffnung bei Westermann

Calhanoglu soll also gegen Wolfsburg auf jeden Fall dabei sein, auch wenn Training am Dienstag nicht möglich war. Der Youngster holte sich am Vereinsgelände Medikamente ab. Mirko Slomka: "An eine Belastung war nicht zu denken. Wir hoffen, dass es mit den Mitteln und genügend Schlaf schnell wieder besser geht", so der Coach auf der HSV-Website. Am Mittwoch stand er wieder auf dem Übungsplatz.

Derweil trainierte Keeper René Adler problemlos, seine Knieprellung ist abgeklungen. Auch Milan Badelj ist auf dem Weg der Besserung, hat seinen Muskelfaserriss weitgehend auskuriert. Der Kroate, der eine Laufeinheit absolvierte, könnte so zur Alternative werden für Rafael van der Vaart, dessen Einsatz wegen einer Wadenzerrung stark auf der Kippe steht. "Es wird verdammt eng", so Slomka. Am Mittwoch konnte der Niederländer erneut nicht trainieren.

Besser sieht es aus bei Heiko Westermann, der aufgrund seiner Adduktorenprobleme auch am Mittwoch nur individuell trainierte. Der Abwehrspieler ist aber zuversichtlich, rasch fit zu sein. Slomka: "Bei ihm sehe ich gute Chancen, dass er gegen Wolfsburg dabei ist."

Lasogga droht angeblich Saisonaus

Definitiv fehlen im Nord-Duell wird Pierre-Michel Lasogga. Die Hertha-Leihgabe fällt weiterhin mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel aus. Laut "Hamburger Abendblatt" kann der 22-Jährige in den restlichen Spielen der Bundesliga nicht mehr eingesetzt werden. Zu möglichen Relegationsspielen gegen den Dritten der 2. Liga soll der beste Torschütze des HSV (zwölf Tore) aber wieder fit sein.

Lasogga hatte in den letzten Wochen immer wieder mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen. Erst am Wochenende bestätigte HSV-Manager Oliver Kreuzer, dass die Verletzung "von Anfang an ein Faserriss" gewesen sei.

Tabellenrechner 1.Bundesliga
15.04.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Calhanoglu

Vorname:Hakan
Nachname:Calhanoglu
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:08.02.1994

weitere Infos zu Adler

Vorname:René
Nachname:Adler
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV
Geboren am:15.01.1985

weitere Infos zu Lasogga

Vorname:Pierre-Michel
Nachname:Lasogga
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV
Geboren am:15.12.1991

weitere Infos zu Slomka

Vorname:Mirko
Nachname:Slomka
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV

Vereinsdaten

Vereinsname:Hamburger SV
Gründungsdatum:29.09.1887
Mitglieder:75.722 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß-Schwarz
Anschrift:Sylvesterallee 7
22525 Hamburg
Telefon: (040) 41551887
Telefax: (040) 41551234
E-Mail: info@hsv.de
Internet:http://www.hsv.de