Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.04.2014, 10:28

Wolfsburg will in die Champions League

Ziel Platz vier: Hecking macht es offiziell

"Hören Sie auf, von der Champions League zu schreiben!", forderte Dieter Hecking noch vor einigen Wochen. Doch der Wind hat sich gedreht beim VfL Wolfsburg, auch der Trainer formuliert jetzt klipp und klar: "Wir wollen Vierter werden." Er hat gute Argumente.

Dieter Hecking
Reif für die Königsklasse? Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking hat seine Zurückhaltung aufgegeben.
© picture allianceZoomansicht

Am 8. Dezember 2009 erklang in Wolfsburg letztmals die Champions-League-Hymne. Durch ein 1:3 gegen eine B-Elf von Manchester United (Michael Owen traf dreimal) verpasste der VfL die K.o.-Phase - und ward seitdem in Europas Eliteliga nicht mehr gesehen.

Trainer und Spieler kamen und gingen in den folgenden Jahren, die "Wölfe" wurden Achter, Fünfzehnter, Achter und Elfter. Und klopfen jetzt, vom Duo Hecking/Allofs in ruhigeres Fahrwasser chauffiert und mit der Unterstützung von millionenschweren Stars à la Luiz Gustavo und Kevin de Bruyne, wieder am Tor zur Königsklasse.

Weil der VfL seine Form mit zuletzt zwei Arbeitssiegen hintereinander rechtzeitig wiedergefunden zu haben scheint, Bayer Leverkusen aber nicht aufhört zu patzen, ist die Champions-League-Qualifikation sechs Spieltage vor Schluss nur noch einen Punkt entfernt. "Wir wollen Vierter werden", gab am Montagabend nun auch Trainer Hecking die Zurückhaltung auf - das Saisonziel Königsklasse wurde damit erstmals offiziell formuliert. "Wir wollen die Chance nutzen."

Seine Schützlinge waren schon nach dem 2:1-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt am Samstag so weit. "Alles ist möglich", meinte Siegtorschütze Naldo ("Das war das schönste Tor meiner Karriere") mit Blick auf Platz vier. "Wir werden es versuchen", erklärte de Bruyne.

Nach dem ersten Spieltag belegten die Wolfsburger noch Rang 16, nach dem achten Rang 14. Höher als auf Rang fünf waren sie nie platziert in der laufenden Saison. Doch mit Aufholjagden kennen sie sich ja aus beim VfL: Kein anderer Bundesligist sammelte in dieser Saison mehr Punkte nach einem Rückstand - 18 nämlich. "Das", findet Hecking, "ist eine Qualität."

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München82:1678
 
2Borussia Dortmund62:3155
 
3FC Schalke 0453:3754
 
4Bayer 04 Leverkusen47:3448
 
5VfL Wolfsburg48:4247
 
6Bor. Mönchengladbach49:3445
 
71. FSV Mainz 0541:4344
 
8FC Augsburg40:4339
 
9TSG Hoffenheim63:6236
 
10Hertha BSC36:3936
 
11Eintracht Frankfurt35:4832
 
12Werder Bremen33:5432
 
13Hannover 9636:5129
 
14SC Freiburg33:5029
 
151. FC Nürnberg34:5226
 
16VfB Stuttgart42:5724
 
17Hamburger SV43:5924
 
18Eintracht Braunschweig25:5022

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine