Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.03.2014, 17:01

Beide Teams plagen Verletzungssorgen

BVB vs. S04 - knallt's diesmal nur auf dem Platz?

So langsam brodelt der Pott. Das 144. Revierderby zwischen Dortmund und Schalke steht unmittelbar bevor, am Dienstag (LIVE! ab 20 Uhr auf kicker.de) heißt es wieder: Schwarz-Gelb gegen Königsblau. Die Revierklubs trennen laut BVB-Trainer Jürgen Klopp "ein Punkt und 30 Kilometer, mehr nicht. Das wird hochspannend." Genauso wie die Frage, ob alles ruhig verläuft. Beim Hinspiel war das nicht der Fall.

Jens Keller und Jürgen Klopp
Shakehands beim Hinspiel: S04-Coach Jens Keller und BVB-Trainer Jürgen Klopp hoffen auf ein Revierderby ohne Reibereien auf den Rängen.
© imagoZoomansicht

Bei der Begegnung auf Schalke am 26. Oktober (3:1 für Dortmund) fielen schließlich die Fans durch diverse Vergehen auf, ein Teilausschluss der BVB-Fans auf Bewährung war die Folge. Schalke selbst belegte seine Anhänger ebenfalls mit einem Derby auf Bewährung. Klopp hofft, dass diesmal alles reibungslos verläuft: "Wenn draußen alles ruhig bleibt, das wäre extrem cool." Auch BVB-Boss Hans-Joachim Watzke will keine Randale, sondern ein "richtig friedliches Fußball-Fest". Das gilt natürlich auch von Schalker Seite. "Wir sind optimistisch, dass es ruhig bleibt und die Rivalität nur auf dem Platz ausgetragen wird. Dafür wurde im Vorfeld alles getan", so Sportvorstand Horst Heldt. Knapp 3000 Polizeibeamte sollen die Fangruppen schon bei der Anreise trennen, der BVB setzt zudem 1000 Ordner ein.

Die "heiße Schlacht" (Sebastian Kehl) soll also nur auf dem Platz stattfinden - zumal die Ausgangslage durchaus Spannung verspricht. Ein Sieg der Gelsenkirchener, und die Rivalen würden die Tabellenplätze tauschen. "Wenn man schon mal die Chance hat, auf Platz zwei zu klettern, sollte man sie auch nutzen", sagte S04-Coach Jens Keller. "Ich fahre mit einem guten Gefühl nach Dortmund."

Mir kommt es schon den Rücken hoch, wenn ich nur daran denke.BVB-Linksverteidiger Erik Durm zum 144. Revierderby

Warum auch nicht? Schalke liegt in der Rückrundentabelle auf Rang zwei, und gegen Dortmund sehen die Königsblauen öfter gut als schlecht aus. Noch immer stehen für die Borussen nur 49 Siege bei 37 Unentschieden und 57 Niederlagen in der Statistik. Auch Klopps Bilanz ist nicht optimal. In seiner Ära (seit 2008) konnte der BVB nur ein Heimspiel gewinnen - am 26. November 2011. Generell tat sich Dortmund zuletzt zuhause schwer. Sechs Niederlagen in den vergangenen zehn Spielen vor eigener Kulisse stehen für den BVB zu Buche. Doch das Derby ist nun einmal kein Spiel wie jedes andere. "Wir sind bis in die Haarspitzen motiviert", sagte Robert Lewandowski, der seine Formstärke mit dem Traumtor in Hannover (3:0) unter Beweis stellte. Und der Ur-Dortmunder Kevin Großkreutz versprach: "Das Stadion wird kochen."

Reus beginnt, Aubameyang kehrt zurück - nur wenig Hoffnung bei Farfan

Was die Revierrivalen eint, ist das Verletzungspech. Die Dortmunder können aber wohl wieder von Beginn an mit Marco Reus planen, in Hannover traf der deutsche Nationalspieler nach seiner Einwechslung zum 3:0. "Ich denke, dass er fit ist für einen Einsatz von Beginn an", sagte Klopp am Montag. Darüber hinaus kann er auf ein Comeback von Pierre-Emerick Aubameyang hoffen. Der Angreifer hatte in Hannover wegen eines Blutergusses gefehlt, machte aber zuletzt Fortschritte.

Nicht ganz so rosig sieht's bei Schalke aus. Einzig Kyriakos Papadopoulos steht vor einer Rückkehr in den Kader. Deshalb werden in Dortmund neun verletzte Profis fehlen, auch Jefferson Farfan wird wohl nicht rechtzeitig fit. "Die Wahrscheinlichkeit, dass er dabei ist, ist sehr gering", sagte Keller.

Sicher mit dabei sein wird übrigens Clemens Tönnies. Der S04-Vereinschef wird sich wieder einmal unter die hartgesottenen Fans in den Stehplatzblock mischen. Sollte es doch Krawall im Schalker Block geben, ist ein geeigneter Schlichter wenigstens nicht weit.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 24.03., 15:28 Uhr
Derby-Gottesdienst - Nächstenliebe statt Rivalität
Für einen Sieg beten? Soweit werden die beiden christlichen Fanklubs von Dortmund und Schalke nicht gehen, auch wenn sowohl die "Totale Offensive BVB 09 e.V." als auch die S04-Fanvereinigung "Mit Gott auf Schalke" von ganzem Herzen auf einen Sieg ihrer Mannschaft hofft. Das hielt die beiden Fanklubs aber nicht davon ab, gemeinsam das Gebet zu suchen, um zu zeigen, "dass es auch anders geht".
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München79:1377
 
2Borussia Dortmund59:2952
 
3FC Schalke 0451:3751
 
4Bayer 04 Leverkusen46:3347
 
5VfL Wolfsburg46:4144
 
6Bor. Mönchengladbach46:3342
 
71. FSV Mainz 0538:4341
 
8FC Augsburg40:4039
 
9Hertha BSC36:3736
 
10TSG Hoffenheim60:5935
 
11Eintracht Frankfurt34:4632
 
12Hannover 9635:4929
 
13Werder Bremen31:5329
 
141. FC Nürnberg32:4926
 
15SC Freiburg30:4826
 
16Hamburger SV42:5624
 
17VfB Stuttgart40:5424
 
18Eintracht Braunschweig24:4921

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Schalke 04
Gründungsdatum:04.05.1904
Mitglieder:145.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
Telefon: (02 09) 36 18 0
Telefax: (02 09) 36 18 109
E-Mail: post@schalke04.de
Internet:http://www.schalke04.de

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:139.088 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun