Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.03.2014, 15:10

DFL: Zwei-Drittel-Mehrheit klar verfehlt

Fix! Bundesliga lehnt Torlinientechnik ab

Jetzt hat es die DFL bestätigt: Die Torlinientechnik wird vorerst nicht Einzug halten in den deutschen Stadien. Die Vertreter der 36 Profiklubs verfehlten auf der Mitgliederversammlung des Ligaverbandes in Frankfurt am Main die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit klar.

Stefan Kießling (l.) köpft in Hoffenheim durch ein Loch ins Netz ins Tor
Ist auch weiterhin in der Bundesliga nicht auszuschließen: ein Phantomtor à la Stefan Kießling (l.).
© imagoZoomansicht

Nur neun Bundesliga-Klubs sprachen sich am Montag für die Einführung der neuen Technologie aus, in der zweiten Liga lautete das Votum gar 3:15. "Bis auf Weiteres hat sich dieses Thema für uns damit erledigt", sagte Reinhard Rauball, der Präsident des Ligaverbands.

Schon im Vorfeld hatte es in der Liga ein geteiltes Echo zur Torlinientechnik gegeben. Während Bayern München, Werder Bremen und der VfB Stuttgart beispielsweise ankündigten, für die Einführung zu stimmen, lehnten sie andere wie Heribert Bruchhagen, der Vorstandsboss von Eintracht Frankfurt, strikt ab.

Auch Schalke 04 votierte gegen das Vorhaben. "Ich bin dagegen weil es nicht ausgereift ist und zu viel kostet", nannte Sportvorstand Horst Heldt am Montag die Bedenken der Gegner. "Zu viele Fragen sind noch ungeklärt."

Die FIFA dagegen wird die Torlinientechnik in Form des deutschen Systems "Goal Control" bei der WM 2014 in Brasilien einsetzen. In der englischen Premier League kommt seit Saisonbeginn die "Hawk-Eye"-Technik im Einsatz. In Frankfurt ging es am Montag zunächst um eine Grundsatzentscheidung.

"Klares Votum" gegen Torrichter

Ausgeschlossen hat die DFL, wie die UEFA oder die italienische Serie A auf Torrichter zu setzen. "Wir haben ein klares Votum abgegeben, dass die Torrichter für uns überhaupt nicht infrage kommen, weil letztlich das menschliche Auge nur eine bestimmte Anzahl an bestimmten Bildern pro Sekunde aufnehmen kann", so DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 24.03., 17:16 Uhr
Die Bundesliga sagt Nein zur Torlinientechnik
Das Votum fiel eindeutig aus: Die deutschen Profiklubs sind mehrheitlich gegen die Einführung einer Torlinientechnik - die in der Premier League bereits erfolgreich im Einsatz ist. Die DFL fürchtet dennoch keinen Schaden für den Ruf der Bundesliga.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
24.03.14
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: das aktuelle sportstudio von: Hundeschule - 23.07.16, 20:33 - 60 mal gelesen
Re: 1860 - Vorbereitungsspiele von: heidenberger - 23.07.16, 20:24 - 18 mal gelesen
das aktuelle sportstudio von: bolz_platz_kind - 23.07.16, 20:09 - 97 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter