Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.01.2014, 13:20

Freiburg: Präsident schaut im Trainingslager vorbei

Keller: "Es kann sehr spannend werden"

Seit Mittwoch bereitet sich der SC Freiburg in Rota an der Costa Ballena, 20 Kilometer nordwestlich von Cadiz, auf die Rückrunde vor. Die Bedingungen an der südspanischen Küste sind hervorragend. Die Luft erwärmt sich mittags auf 15 bis 17 Grad, die Sonne scheint und der saftig-grüne Rasen des Trainingsplatzes gleicht einem Teppich. Da der Ferienort im Winter einer Geisterstadt nahekommt, kann Christian Streich seine Mannschaft in aller Ruhe auf die Mission Klassenerhalt einschwören.


Aus dem Freiburger Trainingslager in Rota berichtet Julian Franzke

Schwört sein Team auf den Klassenerhalt ein: SC-Coach Christian Streich (Mitte).
Schwört sein Team auf den Klassenerhalt ein: SC-Coach Christian Streich (Mitte).
© imagoZoomansicht

"Die Jungs arbeiten sehr konzentriert", stellt der Coach zufrieden fest. Besonders erfreulich: Die in der Vorrunde lange Zeit verletzten Julian Schuster, Jonathan Schmid, Mensur Mujdza, Vegar Eggen Hedenstad und Marco Terrazzino können das komplette Trainingspensum absolvieren. Etwas kürzertreten müssen lediglich Pavel Krmas (Sprunggelenkprobleme), Sebastian Freis (Oberschenkelprobleme) sowie Sebastian Kerk, der wegen eines Magen-Darm-Infekts die Einheit am Samstagvormittag verpasste.

Auch Fritz Keller ist für einige Tage nach Rota gereist. Der Präsident wirkt sichtlich erfreut, wenn er das Treiben auf dem Platz beobachtet. "Es herrscht ein sehr positiver Konkurrenzkampf", registriert Keller. Vor zwei Jahren stand dem Sportclub zur Winterpause schon einmal das Wasser bis zum Hals. 13 Punkte, Platz 18, ein halbes Dutzend Spieler musste gehen, Streich löste Marcus Sorg als Cheftrainer ab, kurzum: Es gab bis zum Aufbruch nach Rota erhebliche Turbulenzen. Dennoch spielte Freiburg eine bärenstarke Rückrunde (27 Punkte), die im Klassenerhalt mündete. Das spendet Hoffnung. Zumal Keller die aktuelle Situation im Vergleich zu damals als "wesentlich entspannter" einschätzt und erklärt: "Wir haben mehr Sicherheit. Damals wussten wir nicht, ob die Maßnahmen greifen."

Das Vereinsoberhaupt hofft, dass sich die Mannschaft in der Rückrunde fängt, die individuellen Aussetzer der Vergangenheit angehören und endlich mehr Tore auf der richtigen Seite fallen. "Es gab eine knallharte Analyse. In der Hinrunde haben wir ein paar Fehler zu viel gemacht", räumt Keller ein und führt das auf die fehlende Ruhe und der daraus resultierenden Konzentrationsschwierigkeiten zurück.

Die Spieler selbst wirken keineswegs so, als würden sie angesichts der prekären Tabellensituation den Kopf in den Sand stecken. Im Gegenteil. Auf dem Platz wird viel gesprochen - und gelacht. Als Terrazzino eine Freistoß-Vorlage aus 20 Metern Torentfernung volley in die Maschen hämmerte, brach kollektiver Jubel aus. "Bei aller Ernsthaftigkeit ist es wichtig, dass auch Spaß dabei ist", meint Kapitän Schuster. Ein intakter Mannschaftsgeist allein wird dem SC zwar keine Punkte bringen, ist aber eine wichtige Voraussetzung, um im Rennen um den Klassenerhalt am Ende die Nase vorne zu haben. Keller rechnet mit einem heißen Endspurt: "Es kann dieses Jahr sehr spannend werden."

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 17. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
15
6x
 
2.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
16
6x
 
3.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
11
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
15
5x
 
5.
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
16
5x
+ 4 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 17. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
15
6x
 
2.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
16
6x
 
3.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
11
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
15
5x
 
5.
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
16
5x
+ 4 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Neururer / Stöger von: Murau - 15.12.17, 21:25 - 5 mal gelesen
Re: Neururer / Stöger von: Baal1985 - 15.12.17, 20:58 - 19 mal gelesen
Re: Wettbüro Eins geöffnet: 17. Spieltag 17/18 von: kagiert - 15.12.17, 20:23 - 16 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine