Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.01.2014, 13:00

Vorzeitiger Wechsel des Mittelfeldspielers ist kein Thema

Im Sommer zieht es Rode nach München

Die Meldung der Donnerstagausgabe des kicker, dass Sebastian Rode im Sommer zum FC Bayern wechselt, ist das Tagesgespräch im Eintracht-Traingslager in Abu Dhabi. "Das ist mir schon seit neun Monaten bekannt, Sebastian ist immer offen damit umgegangen", sagte Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen, "er hat zwar nicht direkt erklärt, dass er zu den Bayern geht, aber dafür gab es andere Indizien, schließlich spreche ich öfter mit Karl-Heinz Rummenigge oder Uli Hoeneß."


Aus dem Trainingslager der Eintracht in Abu Dhabi berichtet Michael Ebert

Philipp Lahm und Sebastian Rode
Ab nächster Saison Teamkollegen: Sebastian Rode (r.) und Bayern-Kapitän Philipp Lahm.
© imagoZoomansicht

Rode selbst wollte die kicker-Nachricht nicht kommentieren: "Von mir gibt es dazu nichts zu sagen. Mein Fokus liegt auf der Eintracht. Wir haben einen sehr schweren Februar vor uns und wollen nach der Hinrunde, in der einiges schief gelaufen ist, etwas gutmachen." Wann er seinen neuen Arbeitgeber - der Vertrag in Frankfurt läuft im Sommer aus - offiziell bekannt gibt, sei offen. Wie bei Wechseln üblich, obliegt die Bekanntgabe aber ohnehin dem neuen Klub.

Eine vorzeitige Freigabe bleibt für die Eintracht kein Thema. Bis zum 31. Januar könnte sie theoretisch noch eine Ablöse für Rode kassieren. "Es gab nie eine offizielle Anfrage eines Vereins", betonte Bruchhagen, was auch dem geschuldet sein dürfte, dass Rodes Wechsel nach München am Markt schon lange als sicher gilt und er dadurch für andere Vereine uninteressant geworden ist. "Wir brauchen Rodes Schnelligkeit und Wendigkeit für unser Spiel", sagte Bruchhagen und hofft auf eine bessere zweite Halbserie des Tabellenfünfzehnten.

- Anzeige -

Dass es den 23-Jährigen trotz aller Konkurrenz zu den Bayern zieht, wundert den Vorstandsvorsitzenden nicht: "Ich kann ihn gut verstehen. Wenn die Bayern einen jungen Spieler ansprechen, gibt es keine rationalen Überlegungen mehr." Sportdirektor Bruno Hübner sieht es etwas anders: "Für seine Entwicklung ist es sicher nicht ideal. Aber ein Transfer zu den Bayern ist ja keine Einbahnstraße." Wie man zuletzt an der Ausleihe von Jan Kirchhoff an Schalke 04 sehen konnte. Vielleicht landet Rode ja auf diesem Wege über kurz oder lang wieder bei der Eintracht.

09.01.14
 

- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
13.10.14
Mittelfeld

Mainz: Rukavytsyas Vertrag aufgelöst

 
25.09.14
Torwart

Ex-Nationaltorhüter kommt als Back-Up für Wiedwald

 
19.09.14
Mittelfeld

Rostock: Deutsch-Serbe ist gegen Bielefeld schon spielberechtigt

 
 
 
1 von 62

Livescores Live

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


- Anzeige -

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Schutz von: spruchband - 22.11.14, 22:42 - 10 mal gelesen
Re (3): Schutz von: spruchband - 22.11.14, 22:40 - 11 mal gelesen
Re: Wolfgang Stark von: mia_san_mia - 22.11.14, 22:40 - 7 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
- Anzeige -

- Anzeige -