Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.01.2014, 17:14

Hamburger SV: Investor kann sich Engagement vorstellen

Kühne unterstützt Reform-Initiative "HSV Plus"

Investor Klaus-Michael Kühne hat erstmals zur Initiative "HSV Plus" Stellung bezogen, die eine Reform der Vereinsstrukturen beim Hamburger SV vorsieht. Er sei der Auffassung, die Kampagne sei "die beste Alternative zur bisherigen Vereinsstruktur", teilte der 76-jährige Milliardär am Dienstag in einer offiziellen Erklärung mit. Er könne sich vorstellen, "dieses Konzept als strategischer Partner in größerem Umfang zu unterstützen".

Der frühere HSV-Aufsichtsratschef Otto Rieckhoff
Ex-Aufsichtsratschef Otto Rieckhoff steht hinter der Initiative "HSV Plus", die nun einen prominenten Unterstützer hinter sich weiß.
© picture allianceZoomansicht

Der Reformplan der Initiative um den früheren Aufsichtsratschef Ernst-Otto Rieckhoff sieht die Ausgliederung der Fußball-Profiabteilung aus dem Gesamtverein und eine damit verbundene Umwandlung in eine Aktiengesellschaft vor. Sein Engagement verbinde er mit der Erwartung, "dass zur Stabilisierung und Weiterentwicklung des Vereins auch andere maßgebliche Partner herangezogen werden", erklärte Kühne. Eines der anderen vorgeschlagenen Reformmodelle werde er nicht unterstützen.

Ihm sei wichtig, "dass der Verein wesentlich besser geführt wird. Er befindet sich in einer Negativspirale, die nur durch fundamentale Änderungen in der Grundstruktur und einhergehend mit der Neubesetzung wichtiger Schlüsselfunktionen in der Vereinsführung durchbrochen werden kann." Das aktuelle Vereinsmodell hätte zu Mittelmaß geführt, so Kühne, und schrecke "Persönlichkeiten, die dem HSV gut tun könnten, davon ab, sich dort zu engagieren".

Bei der HSV-Mitgliederversammlung am 19. Januar könnte die Strukturreform die erste Hürde nehmen. Eine einfache Mehrheit würde dann reichen, um den Vorstand zu beauftragen, die gewählte Reform vorzubereiten.

Aus Renditeaspekten sei sein eventuelles Engagement nicht zu sehen, erklärte Kühne weiter. Er betrachte seine Investition vielmehr als eine "Fördermaßnahme", um den Profi-Fußball wieder in die Erfolgsspur zu führen. Der Logistik-Unternehmer stellte außerdem fest, dass es nicht seine Absicht sei, "mir mit einem möglichen finanziellen Beitrag Einfluss am Fußballgeschehen des HSV zu verschaffen".

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
06.10.17
Abwehr

Verteidiger erhält Vertrag bis Saisonende

 
Rudnevs, Artjoms
29.09.17
Sturm

Lette beendet Karriere mit sofortiger Wirkung

 
29.09.17
Sturm

Der Ex-Bremer bringt jede Menge Erfahrung mit

 
21.09.17
Sturm

Einsatz am Sonntag gegen den HSV möglich

 
20.09.17
Sturm

Stürmer unteschreibt an seinem 18. Geburtstag einen Vertrag

 
1 von 60

Livescores Live

- Anzeige -

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Das war doch Rot für Gürki von: BigDude - 22.10.17, 12:07 - 25 mal gelesen
Das war doch Rot für Gürki von: Jay_Cutler - 22.10.17, 11:58 - 50 mal gelesen
Re: 11 Meter, Bürki = kein Rot ? von: FSVBvB - 22.10.17, 11:46 - 38 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun