Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.11.2013, 23:30

Hannover: Massiver Einsatz von Pyrotechnik

Kinds knallharte Fan-Kritik

Rund um das Niedersachsen-Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig kam es am Freitagabend zu Zusammenstößen zwischen Fangruppierungen und der Polizei. Im Stadion wurde dann massiv Pyrotechnik zum Einsatz gebracht, insbesondere im Bereich der 96-Fans wurde fast durchgängig etwas abgebrannt. Das rief Hannover-Präsident Martin Kind auf den Plan.

Der massive Einsatz von Pyrotechnik im Bereich der 96-Fans rief Präsident Martin Kind auf den Plan.
Der massive Einsatz von Pyrotechnik im Bereich der 96-Fans rief Präsident Martin Kind auf den Plan.
© imago

47.200 Zuschauer strömten zum 21. Derby der beiden benachbarten Rivalen ins Stadion in der Landeshauptstadt. Nicht jede Anreise verlief dabei ohne Zwischenfälle. Zunächst meldete die Polizei Zusammenstöße am Nordeingang des Stadions, wo es einen Verletzten gegeben haben soll. Später wiesen die Ordnungshüter auf Auseinandersetzungen mit Braunschweiger Fans im Südbereich hin. Phasenweise sollen hier 200 Personen festgehalten und später ins Stadion begleitet worden sein.

Das ist ein Niveau, das wir so nicht akzeptieren können."Martin Kind

Im Stadion blieb es dann hitzig. In den Bereichen beider Fan-Gruppen wurden Bengalos abgebrannt, im Teil der 96-Anhänger wurde fast über die gesamten 90 Minuten Pyrotechnik eingesetzt. Im ersten Durchgang flog zudem vor der Ausführung eines Eckstoßes ein Brandkörper aufs Feld.

Hannover-Präsident Martin Kind fehlte für diesen "Einsatz" jegliches Verständnis: "Damit haben sie sich selbst geschädigt. Das ist beschämend. Das ist ein Niveau, das wir so nicht akzeptieren können." Der 69-Jährige hofft auf einen Selbstreinigungsprozess unter den Fans: "Die Mehrheit der Fans lehnt es ab, aber sie schweigt. Diese Sprachlosigkeit muss aufhören. Es muss einen Selbstreinigungsprozess geben. So kann es nicht weitergehen."

Es ist eine Frage, wie soviel Pyrotechnik ins Stadion kommen kann.Martin Kind

Doch auch eine andere Frage beschäftigte Kind aufgrund des Ausmaßes der Zündeleien im Stadion: "Es ist eine Frage, wie soviel Pyrotechnik ins Stadion kommen kann. Das müssen wir sachlich diskutieren." Konsequenzen wird es auf jeden Fall geben, da ließ der 96-Boss keinen Zweifel: "Dieses Verhalten hat alles in Frage gestellt."

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Hannover 96
Gründungsdatum:12.04.1896
Mitglieder:20.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover
Telefon: (05 11) 96 90 0 96
Telefax: (05 11) 96 90 0 796
E-Mail: info@hannover96.de
Internet:http://www.hannover96.de

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Braunschweig
Gründungsdatum:15.12.1895
Mitglieder:4.450 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Gelb
Anschrift:Hamburger Straße 210
38112 Braunschweig
Telefon: (05 31) 23 23 00
Telefax: (05 31) 23 23 030
E-Mail: eintracht@eintracht.com
Internet:http://www.eintracht.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun