Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.10.2013, 09:06

Nürnberg: Nachfolger für Michael Wiesinger gefunden

Offiziell: Verbeek übernimmt beim Club

Der 1. FC Nürnberg hat einen Nachfolger für den vor zwei Wochen entlassenen Michael Wiesinger gefunden. Gertjan Verbeek soll den neunmaligen deutschen Meister vor dem Abstieg bewahren. Am heutigen Dienstag wird der Niederländer offiziell bei den Franken vorgestellt. Sein Debüt wird er am Freitagabend im Gastspiel beim VfB Stuttgart geben.

Gertjan Verbeek
Daumen nach oben: Gertjan Verbeek soll den 1. FC Nürnberg aus dem Tabellenkeller führen.
© imagoZoomansicht

Gertjan Verbeek war die letzten drei Jahre für den AZ Alkmaar verantwortlich. Der 51-Jährige führte den Verein trotz finanziell beschränkter Mittel dreimal in Folge in den internationalen Wettbewerb. Im September musste er allerdings dann etwas überraschend seinen Hut nehmen. Nach einem Sieg (!) gegen Tabellenführer PSV Eindhoven wurde er von den AZ-Verantwortlichen vor die Tür gesetzt. Angeblich soll die Chemie zwischen der Mannschaft und Verbeek nicht mehr gestimmt haben. Verbeek gilt in seinem Heimatland als sogenannter "harter Hund", der sehr viel Wert auf Disziplin und Taktik legt.

Am Montagabend fand beim Club eine außerordentliche Versammlung des Aufsichtsrats statt. Auf dieser wurde die Verpflichtung Verbeeks abgenickt. Verbeek soll einen Zweieinhalbjahres-Vertrag erhalten. Somit wird Roger Prinzen, der das Team beim 1:1 in Frankfurt betreut hatte, wieder zur U 23 zurückkehren. Verbeek bringt einen eigenen Assistenten mit, allerdings soll Vereinsidol Marek Mintal dem Trainerteam erhalten bleiben.

Die ebenfalls gehandelten René Meulensteen und Marcel Koller sind aus dem Rennen. Meulensteen, ein Landsmann Verbeeks, sagte dem Club am Montagvormittag ab und tendiert zu einem Engagement in Katar. Der österreichische Nationalcoach Koller spielte bereits in den letzten Tagen auf Zeit und erbat sich am Montag laut Schweizer Medien eine erneute Bedenkzeit. Angeblich winkt ihm nach der WM 2014 als Nachfolger von Ottmar Hitzfeld der Job als Nationalcoach seines Heimatlandes.

Michael Wiesinger und sein nahezu gleichberechtigter Assistent Armin Reutershahn wurden vor zwei Wochen einen Tag nach der desaströsen 0:5-Heimniederlage gegen den Hamburger SV von ihren Aufgaben beim Altmeister entbunden. Das Duo trat am 24. Dezember 2012 die Nachfolge des zum VfL Wolfsburg abgewanderten Dieter Hecking an und führte den 1. FCN in der Rückrunde der Saison 2012/13 mit 24 Zählern auf einen sicheren Mittelfeldrang. Nach acht Spielen ohne Dreier und dem Offenbarungseid gegen den HSV war die Zeit Wiesingers am Valznerweiher aber abgelaufen.

Auf den neuen Mann wartet viel Arbeit. Zwar zeigten die Nürnberger beim 1:1 in Frankfurt, dass die Moral und der Teamgeist innerhalb der Mannschaft intakt ist. "Der neue Trainer", so Bader gegenüber dem kicker, "hat gesehen, dass diese Spieler keine Lumpen und Ganoven, sondern Fußballer des 1. FC Nürnberg sind." Immerhin ergatterte der Club bereits zum fünften Mal in dieser Saison nach einem Rückstand noch einen Punkt.

Spielerisch blieb wie im gesamten Saisonverlauf allerdings vieles nur Stückwerk. So warten die Franken auch nach neun Spielen weiterhin auf den ersten Dreier. Am Freitag steht der schwere Gang beim wiedererstarkten VfB Stuttgart (20.15 Uhr, LIVE! auf kicker.de) an, ehe es dann eine Woche später zum wichtigen Kellerduell gegen den SC Freiburg kommt. Diese Partie wird wohl zumindest für den mittelfristigen Verlauf der Saison entscheidend sein.

22.10.13
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Verbeek

Vorname:Gertjan
Nachname:Verbeek
Nation: Niederlande
Verein:VfL Bochum