Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

30.09.2013, 09:19

Schalke: Denkpause nach dem 3:3 in Hoffenheim

Keine OP: Suspendierter Jones rudert zurück

Das 3:3 bei 1899 Hoffenheim hat für Jermaine Jones Konsequenzen: Der US-Nationalspieler bekam vom Trainerstab eine Denkpause für die Champions-League-Partie in Basel verordnet. Jones reagierte mit einem Affront, kündigte an, sich nun einer Meniskus-Operation samt sechswöchiger Pause unterziehen zu wollen. Jetzt jedoch machte der 31-Jährige einen Rückzieher.

Jermaine Jones
Zwangspause: Jermaine Jones wurde für das Basel-Spiel suspendiert.
© imagoZoomansicht

Jones hatte sich bereits nach der Partie im Kraichgau harsche Kritik von Sportdirektor Horst Heldt anhören müssen. "Es ist nicht Bestandteil unseres Trainingsprogramms, kurz vor dem Ende als letzter Mann eine 1:1-Situation zu schaffen", kommentierte Heldt Jones' Patzer, der fast noch zur Schalker Niederlage geführt hatte.

Der Mittelfeldmann hatte in der 84. Minute der Partie den Ball leichtfertig vertändelt. Roberto Firmino hatte daraufhin die Riesenchance zum 4:3, traf aber nur die Unterkante der Latte.

Der Verein gab die Entscheidung des Trainerteams für eine Denkpause für eine Partie am Sonntag bekannt. Jones erklärte daraufhin, offenbar eigenmächtig, sich nun den Meniskus glätten zu lassen. Diese Operation wäre aufgrund von "anhaltenden Schmerzen" ohnehin unumgänglich geworden. Dies teilte Jones zunächst Keller, dann auch der Öffentlichkeit mit.

Operation? Nein... Schalke ist im Moment wichtiger!Jermaine Jones

- Anzeige -

Ein echter Affront, der nach kicker-Informationen intern auch genau als solcher ankam. Die Vermutung lag nahe: Hätte Jones die ursprünglich für den Winter ins Auge gefasste OP tatsächlich jetzt durchgezogen, hätte er am Samstag wohl seinen letzten Auftritt in Königsblau absolviert.

Doch so weit lässt es Jones nun doch nicht kommen: "Operation? Nein... Schalke ist im Moment wichtiger!", twitterte er inzwischen. Bleibt abzuwarten, wie sich die Schalker Verantwortlichen zu dem Hin und Her um die OP äußern.

Jones' Vertrag läuft zum Saisonende aus. Bisher hatte er stets betont, seine Karriere auf Schalke beenden zu wollen. Der Verein agierte bislang zurückhaltend.

Video zum Thema
kicker.tv - Hintergrund- 30.09., 09:45 Uhr
Zoff auf Schalke: Suspendierter Jones rudert zurück
Nach dem 3:3 in Hoffenheim kochten die Gemüter beim FC Schalke über. Trainer Jens Keller war sichtlich angefressen, sprach von mangelnder Konzentration. Jermaine Jones traf es besonders hart - der Mittelfeldspieler wurde für das CL-Spiel am Dienstag in Basel suspendiert. Der US-Nationalspieler ließ daraufhin wissen, dass er sich am Knie operieren lassen werde - ein Affront aus Sicht der Schalker Verantwortlichen. Mittlerweile hat Jones zurückgerudert. Positives gibt es dennoch: Draxler ist wieder fit.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
30.09.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu J. Jones

Vorname:Jermaine
Nachname:Jones
Nation: Deutschland
  USA
Verein:New England Revolution
Geboren am:03.11.1981

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -