Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.09.2013, 16:09

HSV: Investor fordert Reformen und Magath als Berater

Kühne: "Schaafs Zeit ist vorbei"

Guter Rat ist wieder einmal teuer beim Hamburger SV. Der Verein sucht einen neuen Trainer, auch Boss Carl-Edgar Jarchow ist auf dem Prüfstand. Investor Klaus-Michael Kühne fordert im kicker-Interview starke Persönlichkeiten - wie zum Beispiel Felix Magath, den er sich in einer beratenden Funktion mit Kompetenzen wünscht. Auch in der Trainerfrage bringt er einen Namen ins Spiel. Thomas Schaaf soll es aber nicht werden.

Klaus-Michael Kühne
Fordert Reformen beim HSV: Investor Klaus-Michael Kühne.
© picture alliance

kicker: Herr Kühne, versinkt der HSV im Chaos?

Klaus-Michael Kühne (76): So kann es nicht weitergehen. Daher begrüße ich auch die Reformbewegung "HSV Plus" und hoffe, dass die Mitglieder diese Chance zum Wandel ergreifen: Ausgliederung, neue Gremien, neue Leute.

kicker: Fordern Sie nach der Fink-Entlassung weitere personelle Veränderungen, beispielsweise den Rücktritt von Jarchow und Kreuzer?

Kühne: Herr Jarchow war zunächst ein Übergangskandidat und ist dann als Vereinsvorsitzender geblieben, der er auch weiterhin sein kann, aber nicht im Profifußball. Der Sportdirektor hat keine Bundesliga-Erfahrung, die Wahl des Aufsichtsrats stand unter keinem guten Stern. Der HSV sollte sich an optimalen Lösungen und starken Persönlichkeiten orientieren, sonst macht man nur halbe Sachen.

kicker: Ihre Lösung heißt Felix Magath?

Kühne: Ich wusste, dass Magath nicht als Trainer und Fink-Nachfolger zur Verfügung steht. Daher schlage ich aus pragmatischer Sicht vor, dass er vorläufig in eine beratende Funktion berufen wird. Er müsste übergeordnete Kompetenzen erhalten. Magath ist für mich der Prototyp, der Qualität und Härte mitbringt. An seiner Seite könnte ich mir Bernd Hollerbach als Trainer vorstellen.

kicker: Was halten Sie von den gerüchteweise gehandelten Trainer-Kandidaten?

Kühne: Es kursieren ja viele Namen. Ich möchte keinen Einfluss nehmen, sondern Ratschläge geben. Matthäus wünsche ich mir nicht, Effenberg hielte ich für ein gewagtes Experiment. Schaafs erfolgreiche Zeit ist meines Erachtens vorbei.

kicker: Wie würden Sie nun weiter vorgehen?

Kühne: Mein Rat ist, zwei bis drei Spiele auf die Übergangslösung Cardoso zu setzen, in aller Ruhe einen Neuen zu suchen und ein Konzept zu erarbeiten.

Interview: Hans-Günter Klemm

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Hamburger SV
Gründungsdatum:29.09.1887
Mitglieder:75.722 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß-Schwarz
Anschrift:Sylvesterallee 7
22525 Hamburg
Telefon: (040) 41551887
Telefax: (040) 41551234
E-Mail: info@hsv.de
Internet:http://www.hsv.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun