Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.09.2013, 21:37

Bremen: Dritte Niederlage in Serie

Dutt sieht Redebedarf

Nach der dritten Niederlage hintereinander ist Werder Bremen offenbar in der Realität angekommen. Und die heißt, wie schon in der Vorsaison, Abstiegskampf. Nach Niederlagen in Dortmund (0:1) und Gladbach (1:4) folgte ein Offenbarungseid beim 0:3 gegen Eintracht Frankfurt. Egal, ob Ausrutscher oder Rückfall in alte Zeiten, an der Weser gibt es in den kommenden Tagen Redebedarf. Das kündigte Trainer Robin Dutt bereits an.

Robin Dutt
Kopfzerbrechen an der Weser: Werder-Coach Robin Dutt macht sich seine Gedanken.
© picture allianceZoomansicht

"Insgesamt bin ich über das heutige Auftreten schon verärgert", sagte Robin Dutt nach der Partie, in welcher dem Bremer Coach speziell die ersten 20 Minuten nicht gefielen: "Wir sind nicht wie eine Heimmannschaft aufgetreten. Ich werde darüber in den kommenden Tagen mit jedem einzelnen Spieler sprechen müssen." Thomas Eichin wählte gar drastischere Worte: "Ein grausamer Auftritt." Und damit liegt der Werder-Manager richtig.

Die Vorstellung der Grün-Weißen erinnerte stark an die Mannschaft aus der Vorsaison, die unter dem langjährigen Trainer Thomas Schaaf bis zum 33. Spieltag gegen den Abstieg gekämpft und erst gegen Eintracht Frankfurt mit einem 1:1-Unentschieden den Klassenerhalt perfekt gemacht hatte. Davor hatte es ähnliche Leistungen wie die vom Samstag gegeben, beispielsweise bei der 0:3-Heimniederlage gegen Wolfsburg.

Spielbericht

Dabei sollte unter Dutt doch alles anders werden und Werder wieder in eine andere Richtung steuern. Wurde es aber nur teilweise: Dem Pokal-Aus in Saarbrücken folgte zwar ein Sechs-Punkte-Start mit Siegen über Braunschweig und Augsburg, doch seither hagelte es ausschließlich Niederlagen. Dreimal in der Liga, einmal im Test gegen St. Pauli (1:4). Statt Aufbruchstimmung gab es nach der jüngsten Pleite ein Pfeifkonzert. Als größte Baustelle entpuppte sich dabei die Abwehr, die schon in der abgelaufenen Saison mit 66 Gegentreffern die Schießbude der Liga gewesen war.

Durch die wackelige Defensive, sieben Gegentore in den letzten zwei Partien sprechen eine deutliche Sprache, bringt sich Werder auch in dieser Spielzeit immer wieder in die Bredouille und auf die Verliererstraße. "Bei solchen Gegentoren hat man keine Argumente mehr. Wir haben uns durch individuelle Fehler mit Unsicherheit angesteckt", analysierte Kapitän Clemens Fritz. Das stimmt: Zweimal verlor man Eintracht-Stürmer Vaclav Kadlec aus den Augen, dazu stolperte Sebastian Prödl den Ball in der Schlussphase ins eigene Tor. Gerade, weil auch nach vorne kaum Zug zum gegnerischen Kasten herrscht (erst drei Tore), machen es solche Fehler schier unmöglich für Werder, Rückstände aufzuholen.

- Anzeige -

Doch es ist nicht nur das schwache Abwehrverhalten, das Werder stets vor Probleme stellt: Undiszipliniertheiten wie die Rote Karte gegen Stürmer Franco di Santo oder der verschossene Elfmeter von Aaron Hunt fallen dabei ebenso ins Gewicht.

Den angekündigten Dialogen zwischen Spielern und Trainer müssen gewiss Taten folgen. Denn schon am kommenden Samstag steht die nächste Bewährungsprobe an. Dann reisen die Grün-Weißen zum prestigeträchtigen Nordderby nach Hamburg, das in Dortmund mit 2:6 unter die Räder kam. Für beide Nordklubs heißt das Motto dann "Verlieren Verboten".

14.09.13
 

- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
18.12.14
Sturm

TSG-Stürmer schließt sich Oostende an

 
16.12.14
Mittelfeld

Wolfsburg präsentiert Winter-Neuzugang - und chinesische Website

 
15.12.14
Torwart

Seferovic fehlt im Eintracht-Training

 
 
13.10.14
Mittelfeld

Mainz: Rukavytsyas Vertrag aufgelöst

 
1 von 63

Livescores

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


- Anzeige -

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (13): Marco Reus von: Knochenbrecher-Olli - 19.12.14, 16:06 - 1 mal gelesen
Re (7): Marco Reus von: ChiliSzabo - 19.12.14, 16:06 - 0 mal gelesen
Oh Gott HSV von: Herrnsmer - 19.12.14, 16:02 - 7 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
Alle Termine 15/16
- Anzeige -

- Anzeige -