Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.08.2013, 21:04

Wolfsburg/Nürnberg: 2,5 Millionen Euro Ablöse

Kehrtwende! Club bekommt Hasebe doch

Überraschende Wende im Tauziehen um Makoto Hasebe: Der Wolfsburger Mittelfeldspieler wechselt nun doch zum 1. FC Nürnberg. Die Franken hatten sich zuletzt verstärkt um den Japaner bemüht, waren jedoch davon ausgegangen, dass seitens des VW-Klubs keine Freigabe erteilt werden würde. Am Freitagabend bestätigte FCN-Manager Martin Bader gegenüber der Nürnberger Zeitung nun die Einigung mit den Wolfsburgern.

Makoto Hasebe wechselt von Wolfsburg nach Nürnberg.
Ende des Bank-Daseins: Makoto Hasebe wechselt von Wolfsburg nach Nürnberg.
© Getty ImagesZoomansicht

Im Sommer verließ Timothy Simons die Nürnberger, der Routinier wechselte in seine belgische Heimat zum FC Brügge. Simons war in den vergangenen Jahren unumstrittener Stabilisator im Spiel des Club. Insofern durfte man überrascht sein, dass die Nürnberger Verantwortlichen den Verlust des auch hierarchisch wichtigen Spielers nicht mit einem Neuzugang kompensieren wollten.

Der Plan sah zunächst vor, die Simons-Lücke aus den eigenen Reihen zu besetzen. Doch nach den ersten Pflichtspielen entschieden sich Trainer Michael Wiesinger und Bader um. Früh fiel der Fokus auf den Wolfsburger Hasebe, doch VfL-Manager Klaus Allofs blieb zunächst hart - bis Freitagabend.

Allerdings müssen die Nürnberger tief in die Tasche greifen - ca. 2,5 Millionen Euro überweist der Club in die VW-Stadt. Am Sonntag wird der 29-Jährige in der Frankenmetropole erwartet. Am Montag folgt dann die obligatorische sportärztliche Untersuchung. Besteht Hasebe diese, setzt er seine Unterschrift unter einen Dreijahres-Vertrag.

Hasebe musste zuletzt mit ansehen, wie die Konkurrenz im Mittelfeld der Wölfe immer größer wurde - Luiz Gustavo vom FC Bayern kam. Der Japaner rückte ins zweite Glied - eine denkbar ungünstige Situation für den Kapitän der japanischen Nationalmannschaft im Hinblick auf die kommende Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Martin Bader zeigte sich ob des gelungenen Transfer äußerst erfreut: "Makoto kennt die Bundesliga, spricht perfekt Deutsch und ist als Kapitän der japanischen Nationalmannschaft eine absolute Persönlichkeit", sagte Bader gegenüber der NZ, "er hilft uns sofort weiter."

Im Winter 2008 holte der damalige Wolfsburger Trainer Felix Magath den Mittelfeldakteur von den Urawa Diamonds in die Bundesliga. Seitdem absolvierte er 134 Spiele in Deutschlands höchster Spielklasse, erzielte fünf Treffer und bereitete 15 weitere vor. Zudem zieren 71 Länderspiele die Vita des Japaners.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hasebe

Vorname:Makoto
Nachname:Hasebe
Nation: Japan
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:18.01.1984


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun