Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.08.2013, 16:00

Hannover: Däne wird behandelt

Schlag aufs Knie: Andreasen sagt Länderspiel ab

Es war ein eindrucksvolles Comeback von Leon Andreasen. Im emotional aufgeladenen Niedersachsen-Derby gegen den VfL Wolfsburg (2:0) meldete sich der Däne gleich mit einem Tor zurück. Allerdings wurde einen Tag später ein weiteres Kapitel in seiner bereits üppigen Krankenakte aufgeschlagen: Wegen eines Schlags auf das Knie sitzt der 30-Jährige im Behandlungszimmer und nicht bei der dänischen Nationalelf.

Leon Andreasen
Muss nach seinem spektakulären Startelf-Comeback Dänemarks Nationalcoach Morten Olsen einen Korb geben: Hannovers Leon Andreasen.
© imagoZoomansicht

Lange Zeit konnte Andreasen nur sporadisch seinem Beruf nachgehen. Langwierige Leistenprobleme mit zwei notwendigen Operationen setzten den Mittelfeldspieler außer Gefecht. Als er dann zu Beginn der Saison 2012/13 nach fast zwei Jahren Pause im Profifußball wieder Fuß fassen wollte, blieb er beim 4:1 gegen den 1. FC Nürnberg im Rasen hängen und zog sich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu.

Wieder Operation, wieder Reha. Andreasen, der auf dem Platz weder seine Gegenspieler noch sich selbst schont, überstand auch diese schwere Zeit. Am letzten Spieltag der Vorsaison wurde er beim 3:0 gegen Fortuna Düsseldorf zehn Minuten vor Spielende eingewechselt.

Gegen die Wölfe feierte er dann in der Liga sein Startelf-Comeback. Und wie: Mit seinem Tor in der 17. Minute ebnete er den Weg zum Sieg für die Roten im Nachbarschaftsduell.

"Man hat heute gesehen, wie wichtig Leon für die Mannschaft ist. Für ihn freut es mich ganz besonders. Er ist ein toller Typ und hat sich diese glanzvolle Rückkehr verdient", sagte 96-Präsident Martin Kind. Andreasen selbst blieb ganz bescheiden: "Ich freue mich sehr über das Tor bei meinem Comeback, aber am Ende ist es doch egal, wer die Tore macht - die Hauptsache ist, wir haben gewonnen", sagte der defensive Mittelfeldspieler.

Seine Auswechslung in der 73. Minute war nicht ganz freiwillig, denn im Knie machten sich wieder Schmerzen bemerkbar, 100 Prozent beschwerdefrei ist er noch lange nicht. "Gut, dass er signalisiert hat, dass er raus will", sagte 96-Coach Mirko Slomka.

Zumal Andreasen auch noch einen Schlag auf das rechte Knie abbekommen hat. Aus diesem Grund sagte er am Sonntag Dänemarks Nationalcoach Morten Olsen für das Länderspiel am Mittwoch in Polen ab. Andreasen wird momentan behandelt, die Blessur sollte aber nicht so schwerwiegend sein, so dass sein Mitwirken am kommenden Samstag im Abendspiel bei Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) wohl nicht in Gefahr ist.

Bundesliga Sonderheft 2013/14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Andreasen

Vorname:Leon
Nachname:Andreasen
Nation: Dänemark
Verein:Hannover 96
Geboren am:23.04.1983


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine