Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.07.2013, 18:49

Braunschweig: Problem Spieltiefe und -tempo

Lieberknecht beschäftigen acht Meter

Nach 28 Jahren abwechselnd in der 3. Liga und 2. Bundesliga ist Braunschweig im deutschen Oberhaus zurück - nicht ganz ohne Sorgen. Die Bundesliga ist ein anderes Kaliber, da warten ganz andere Anforderungen auf die Spieler. Trainer Torsten Lieberknecht ist sich dessen bewusst und versucht rechtzeitig gegenzusteuern, zumal im Eintracht-Kader wenig Erfahrung mit Bezug auf die Herausforderung in der höchsten Klasse steckt.


Aus Braunschweigs Trainingslager in Fügen berichtet David Bernreuther

Braunschweigs Timo Perthel (li.)
Begrenzter Raum, begrenzte Zeit: Braunschweigs Timo Perthel (li.).
© imagoZoomansicht

"Wir sind überzeugt von unserem Stil und wollen ihn durchziehen." Soviel steht für Lieberknecht fest. Allerdings müssen sich entscheidende Dinge ändern, wie eine Analyse von Spielen und Daten in der Sommerpause ergaben. "In der 2. Liga hatten wir gefühlt immer eine super Kompaktheit, wir waren unter den Top 3. Aber zur 1. Liga klafft eine Riesenlücke." Die gilt es für den Coach und sein Team schnellstmöglich zu schließen. "Wir können nicht so weitermachen wie bisher."

Lieberknechts Analyse zeigte, dass die Spieltiefe, also der Abstand vom hintersten Verteidiger zum vordersten Stürmer eines Teams, in der 2. Liga im Schnitt 32 Meter beträgt, in der Bundesliga aber nur 24. "Das ist schon sehr eng, dieser Punkt beschäftigt uns", so Lieberknecht, der mit der Eintracht im Test gegen Bilbao die Grenzen aufgezeigt bekam.

"Gleichzeitig sind Bewegungsgeschwindigkeit und Gesamtlaufleistung höher. Man muss sich also auf geringerem Raum mehr und schneller bewegen. Der Zeitdruck und die technische Anforderung steigen", erklärt Eintracht-Videoanalyst David Lehmann. Kein Wunder, dass Lieberknecht in Fügen vor allem am Spieltempo arbeitet. Seine Gesten und Kommandos auf dem Platz ("Schalt um!", "Spiel schneller!") lassen erkennen, dass ihm vieles noch zu langsam geht. Zahlreiche Übungen zielen darauf ab, das Umschaltverhalten zu verbessern und die Präzision im Passspiel mit wenigen Kontakten zu erhöhen.

Wir müssen lernen, unter Druck sauber und präzise zu bleiben.Trainer Torsten Lieberknecht

Der 48-Jährige setzt dabei auf den bundesligaerprobten Marco Caligiuri (88 Einsätze). "Marco kennt das Gefühl 1. Liga. Er hatte bei Mainz immer eine gute Präsenz und bekommt von mir die Verantwortung, als Vorbild zu dienen. Er soll die Passqualität hochhalten." Drei Wochen bleiben Braunschweig noch zum Heranarbeiten ans höhere Niveau. Dann wird es ernst.

22.07.13
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Braunschweig
Gründungsdatum:15.12.1895
Mitglieder:4.500 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Blau-Gelb
Anschrift:Hamburger Straße 210
38112 Braunschweig
Telefon: (05 31) 23 23 00
Telefax: (05 31) 23 23 030
E-Mail: eintracht@eintracht.com
Internet:http://www.eintracht.com/