Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.07.2013, 12:44

Mainz: Neuzugang bricht erstes Training ab

Hüftprellung: Okazaki pausiert zwei Tage

Am Samstagvormittag stand am Mainzer Bruchweg das erste Training mit den Neuzugängen Shinji Okazaki (VfB Stuttgart) und Dani Schahin (Fortuna Düsseldorf) auf dem Programm. Ungewöhnlich viele Kiebitze verfolgten die öffentliche Einheit, die der Japaner allerdings abbrechen musste. Zwar funkte der Japaner relativ zügig Entwarnung, dennoch muss er wegen der erlittenen Hüftprellung zwei Tage pausieren.

Schmerzhafter Auftakt in Mainz: Shinji Okazaki fiel auf die Hüfte und muss mit einer Prellung zwei Tage pausieren.
Schmerzhafter Auftakt in Mainz: Shinji Okazaki fiel auf die Hüfte und muss mit einer Prellung zwei Tage pausieren.
© Getty ImagesZoomansicht

Okazaki hatte sich seinen ersten Auftritt unter Coach Thomas Tuchel sicherlich anders vorgestellt. Bei einem Zweikampf mit seinem neuen Trainingskollegen Niki Zimling fiel der Japaner auf die linke Hüfte. Der Nationalspieler machte zunächst zwar noch weiter, brach dann aber doch ab. Als er am Nachmittag den Medien vorgestellt wurde, gab er selbst schon wieder Entwarnung: "Nicht so schlimm."

Okazaki kam aus Stuttgart, wo er seit 2011 unter Vertrag stand (63 Spiele, zehn Tore). In Mainz wurde der Offensivspieler mit einem Vertrag bis 2016 ausgestattet. "Okazaki ist für uns eine außergewöhnliche Verpflichtung. Er hat in Stuttgart und in der japanischen Nationalmannschaft auffällige Leistungen gezeigt", sagte Tuchel.

- Anzeige -

Für den zweiten Neuen des Tages verlief das Training ohne Zwischenfälle. Schahin absolvierte die Einheit bis zum Ende. Der Stürmer hatte in der vergangenen Saison in 31 Bundesliga-Spielen für Fortuna Düsseldorf acht Tore erzielt und unterzeichnete bei den Rheinhessen einen Vertrag bis 2017.

"Ich habe das Gefühl, der Trainer hat sich mit mir beschäftigt. Ich glaube, ich passe ins Team", sagte Schahin. "Die Leistung zählt, ich werde es dem Trainer so schwer wie möglich machen", erklärte der 24-Jährige. "Er passt menschlich und sportlich", sagte Tuchel.

Die Trikots der Bundesligisten 2013/14
Verrückte Ideen - abgefahrene Styles
Diego, Julian Schuster, Raffael, Arjen Robben & Adam Szalai

Die Designer haben sich für die kommende Saison ausgetobt und teilweise verrückte Ideen auf die neuen Bundesliga-Trikots gebracht. Freiburg und Mainz in Pink? Dortmund und Bremen in karierten Trikots? Tiefe Dekolletes in Nürnberg und auf Schalke? Wolfsburg in Weiß? Und rot-rote Trikots in Hannover? Alles scheint möglich. Die neue Arbeitskleidung der Bundesligisten zum Durchklicken...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
14.07.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Okazaki

Vorname:Shinji
Nachname:Okazaki
Nation: Japan
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:16.04.1986

weitere Infos zu Schahin

Vorname:Dani
Nachname:Schahin
Nation: Deutschland
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:09.07.1989

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -