Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.06.2013, 12:13

Frankfurt: Veh bat zum Trainingsauftakt

Schröck-Wechsel perfekt, Russ hat unterschrieben

An die 1000 Fans waren am Mittwochnachmittag dabei, als es auch bei Eintracht Frankfurt hieß: Es geht wieder los! Trainer Armin Veh bat zur ersten Trainingseinheit der neuen Saison. Drei Neuzugänge konnten dabei von den Anhängern erstmals begutachtet werden, auch Oka Nikolov machte mit - und Marco Russ. Der hat nun einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Mit Stephan Schröck steht derweil ein weiterer Neuer fest.

Martin Lanig und Marco Russ geben beim Trainingsauftakt Autogramme
Gibt seine Autogramme weiterhin in Frankfurt: Marco Russ (r., mit Martin Lanig) beim Trainingsauftakt am Mittwoch.
© imagoZoomansicht

Schon lange war klar, dass Russ gerne in Frankfurt bleiben würde. Die SGE hatte den 27-jährigen Innenverteidiger, der auch auf der Sechs spielen kann, in der Rückrunde der Vorsaison vom VfL Wolfsburg ausgeliehen, zu dem er 2011 nach 15 Jahren im Eintracht-Trikot gewechselt war.

Zuletzt befanden sich die Manager Bruno Hübner und Klaus Allofs in intensiven Gesprächen wegen Russ, der noch ein Jahr bei den "Wölfen" unter Vertrag steht. Und jetzt gibt es das gewünschte Resultat: Unmittelbar vor dem Trainingsauftakt setzte Russ seine Unterschrift unter einen Dreijahresvertrag. Eine Ablösesumme nannte der Klub nicht, sie dürfte etwa bei 500.000 Euro liegen.

Mit dem 1,90-Meter-Hünen hat SGE-Coach Armin Veh eine dringend benötigte Alternative mehr im Abwehrzentrum - Innenverteidiger Anderson wird aufgrund seiner Meniskusoperation verspätet ins Training einsteigen. Russ dagegen gehörte zum Eintracht-Tross, der am Mittwochnachmittag die Vorbereitungen auf die neue Saison aufnahm.

Die drei externen Neuzugänge Jan Rosenthal, Johannes Flum (beide SC Freiburg) und Felix Wiedwald (MSV Duisburg) gehörten ebenso zu der 18-köpfigen Trainingsgruppe wie Oka Nikolov, der künftig in der MLS bei Philadelphia Union das Tor hüten wird, und der zuletzt lange verletzte Stammkeeper Kevin Trapp. Mit Sebastian Rode, Marc Stendera, Carlos Zambrano und Takashi Inui fehlten vier Profis, die nach internationalen Verpflichtungen noch im Urlaub weilen.

Stephan Schröck ist seit Donnerstag als weiterer Neuer fix. Der ehemalige Fürther, der in seinem ersten Bundesliga-Jahr bei 1899 Hoffenheim nicht glücklich wurde, erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Armin Veh über den erfolgreichen Wechsel: "Wir waren im letzten Jahr schon an Stephan Schröck interessiert, weil er auf mehreren Positionen einsetzbar ist. Wir freuen uns dass der Wechsel nun geklappt hat."

Der neue Stürmer fehlt noch

Details sind noch bei Schröcks bisherigem TSG-Kollegen Joselu zu klären. Der Spanier soll die Eintracht-Offensive verstärken, während Olivier Occean beim 1. FC Kaiserslautern im Gespräch ist.

Die Eintracht geht vom 30. Juni bis 7. Juli ins Trainingslager im österreichischen Feldkirchen.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Russ

Vorname:Marco
Nachname:Russ
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:04.08.1985

weitere Infos zu Schröck

Vorname:Stephan
Nachname:Schröck
Nation: Deutschland
  Philippinen
Verein:Ceres-Negros Bacolod
Geboren am:21.08.1986

weitere Infos zu Joselu

Vorname:José Luis
Nachname:Sanmartin Mato
Nation: Spanien
Verein:Newcastle United
Geboren am:27.03.1990

Wechselbörse - Eintracht Frankfurt

NameZ/APositionDatum
Russ, MarcoAbwehr17.12.2018
 
Kamada, DaichiMittelfeld31.08.2018
 
Cavar, MarijanMittelfeld31.08.2018
 
Trapp, KevinTorwart31.08.2018
 
Häuser, MischaSturm29.08.2018

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine