Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.06.2013, 23:39

Hertha BSC: Gesperrter Abwehrspieler greift wieder an

Franz: "Meine Ausbrüche geschehen mit Kalkül"

Hertha ist wieder zurück in der Bundesliga. Und mit den Hauptstädtern Maik Franz, der in der Liga gefürchtete Abwehrspieler. Der zum Saisonauftakt noch für zwei Spiele gesperrt sein wird. Der Rüpel? Der Anführer? Im Interview mit dem kicker spricht der 31-Jähritge über seinen Charakter, seine Spielweise, seinen Kollegen Ronny und seinen Traum für die Zeit nach der Bundesliga.

Angriffslustiger Abwehrmann: Maik Franz "wird sich nicht mehr ändern".
Angriffslustiger Abwehrmann: Maik Franz "wird sich nicht mehr ändern".
© imago

Für den Berliner Innenverteidiger ist die Bundesliga "das Nonplusultra. Ich habe jetzt das zweite Jahr 2. Liga hinter mich gebracht. Mein Bedarf ist gedeckt", sagt Franz, der einst mit dem Karlsruher im Unterhaus kickte, im kicker.

Wenn er nun mit den Berlinern wieder in der Beletage angekommen ist, ist es wahrscheinlich, dass seine "Lieblingsgegner" Mario Gomez, der die Bayern wohl verlässt, und Mo Idrissou (weiter mit dem FCK in der 2. Liga) nicht mehr dabei sind. Franz lacht bei solchen Fragen, denn er weiß, dass er auch für andere Angreifer ein unangenehmer Gegenspieler sein wird. "Es gibt andere Stürmer, auf die ich mich freue. Ob die sich auch freuen, weiß ich nicht ..."

Ich bin und bleibe für einige der böse Bube.Maik Franz' Unverständnis über das Strafmaß

Am meisten vermisste Franz jedoch die Atmosphäre in den Stadien der Bundesliga. "Wenn du nach Dortmund oder Schalke fährst, das sind Kathedralen. 70.000 auf den Rängen, das setzt Adrenalin frei."

Freigesetztes Adrenalin, das war noch nie das Problem des gebürtigen Merseburgers (Sachsen-Anhalt). Vielmehr muss man bei Franz immer darauf gefasst sein, dass die Pferde mit ihm durchgehen. "Ich ändere mich nicht mehr. 50 Prozent der Leute gefällt meine Art, 50 Prozent können mich nicht ausstehen. Ich darf nicht überdrehen und das habe ich im Griff. Ich kann das steuern. Viele meiner Ausbrüche geschehen mit Kalkül."

Franz sagt, dass er mit den Zeichen-Setzen "der Mannschaft helfen will", doch nun ist er in der neuen Runde erst mal gesperrt. Gegen Cottbus sah er im Saisonfinale die Rote Karte und muss nun zweimal zuschauen. "Das ist ärgerlich. Aber ich habe mich für das Team geopfert, um ein Gegentor zu verhindern", beschreibt er die Szene, als der Energie-Stürmer Rivic per Notbremse übermotiviert stoppte. Das Strafmaß von zwei Spielen findet er überzogen. "Das ist typisch. Ich bin und bleibe für einige der böse Bube. Hasebe und Weidenfeller bekamen für ähnliche Vergehen nur ein Spiel Sperre."

Ich bin kein Risiko, weder auf dem Platz noch außerhalb.Maik Franz

Notbremse mit Folgen: Franz stoppt den Cottbuser Rivic und muss zum Auftakt zweimal zuschauen.
Notbremse mit Folgen: Franz stoppt den Cottbuser Rivic und muss zum Auftakt zweimal zuschauen.
© imagoZoomansicht

Der Kampf um den erhofften Stammplatz wird durch die Sperre aber mit Sicherheit nicht leichter. Schon in der Rückrunde fand sich Franz oft auf der Ersatzbank wieder, was für ihn nachvollziehbar war, denn "ich kam ja aus einer langen Verletzungspause zurück und die Innenverteidigung mit Lustenberger und Brooks hat gut funktioniert". Doch was passiert, wenn der Stammplatz unerreichbar bleibt? "Dann ticke ich nicht aus. Ich bin kein Risiko, weder auf dem Platz noch außerhalb."

Die Gefahr eines sofortigen Abstiegs hält Franz für eher gering, denn "alle im Klub haben gelernt", welche Gründe den Abstieg vor zwei Jahren besiegelt haben. "Als wir abstiegen, hatten wir charakterliche Defizite." Auch die Abhängigkeit von Scharfschütze Ronny sei kein allzu großes Problem. Zwar war der Brasilianer "unser Aufstiegsgarant", doch Franz traut Neuzugang Alexander Baumjohann durchaus zu, "diese Rolle auch zu spielen".

Der Vertrag von Franz bei Hertha läuft noch zwei Jahre bis zum 30. Juni 2015. Dann könnte Schluss sein mit der Bundesliga, nicht aber mit Fußball. "Ein Jahr im Ausland, etwa in den USA, könnte ich mir als Abschluss sehr gut vorstellen."

17.06.13
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

  Heim   Gast Erg.
30.05. 03:30 - -:- (-:-)
 
30.05. 03:36 - -:- (-:-)
 
30.05. 16:00 - -:- (-:-)
 
30.05. 17:00 - -:- (-:-)
 
30.05. 19:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
30.05. 19:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
30.05. 21:00 - -:- (-:-)
 
30.05. 21:15 - -:- (-:-)
 

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Deutschlands widerlichste Biersorten von: losty - 30.05.16, 01:22 - 4 mal gelesen
Löw raus von: losty - 30.05.16, 01:20 - 4 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter