Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

10.05.2013, 14:38

Schalke: Vertrag bis 2018 und die "10"

Draxler: "Ich will hier etwas Großes aufbauen"

"Mit Leidenschaft und Stolz bis 2018": Auf Kleinbussen, Plakaten und schließlich auf der Pressekonferenz vermarktete der FC Schalke 04 mit diesem Slogan den neuen Vertrag von Julian Draxler. Der Jungstar hat bis 2018 verlängert, das wurde am Freitag offiziell. Teil der Vereinbarung ist eine neue Trikotnummer - und wohl auch eine Ausstiegsklausel.

Julian Draxler
Neue Rückennummer, neue Vertragslaufzeit: Julian Draxler.
© picture allianceZoomansicht

Am Donnerstag stieg Draxler extra in seinen Wagen, das Ziel: Gelsenkirchen-Buer. Auch dort hatten die Schalker einige Werbefahrzeuge auf die Reise geschickt, um von der Vertragsverlängerung ihres Mittelfeld-Juwels zu künden. Diese ungewöhnliche Aktion wollte sich auch der Betroffene selbst nicht entgehen lassen. Draxler und Schalke - in diesen Tagen im Stolz vereint.

"Das ist ein Riesenschritt", frohlockt Sportvorstand Horst Heldt, "wir freuen uns sehr, dass er sich zu diesem Verein bekannt hat. Er ist durch und durch blau und weiß." Das bekräftigte auch Draxler am Freitag noch einmal, nicht aber ohne zu betonen, dass ihm schon auch die sportliche Perspektive bei seinem Herzensklub gefällt. "Die sehe ich hier auf Schalke", sagte er und sprach die vorangegangenen Verlängerungen mit anderen Leistungsträgern genauso an wie die "hervorragende" Jugendarbeit bei S04. "Ich sehe mich hier am richtigen Platz. Ich habe bis 2018 verlängert, um auf Schalke etwas Großes aufzubauen."

Julian ist kein typischer 19-Jähriger. Er ist schon viel, viel weiter.Trainer Jens Keller

- Anzeige -

Von Jungspund zum Star, vom Neuling zum Nationalspieler: Allein, dass Draxler bereits zum dritten Mal seinen Vertrag auf Schalke verlängert, dokumentiert seine rasante Entwicklung. "Julian ist kein typischer 19-Jähriger", bringt es Trainer Jens Keller auf den Punkt, "er ist schon viel, viel weiter."

"Die 10 passt doch ein bisschen besser"

Mit Verantwortung kann man Draxler nicht schrecken, explizit wünschte sich Draxler einen kleinen Bonus zu seiner Unterschrift: die Rückkennummer 10. "Julian hat in jungen Jahren die 10 gehabt, jetzt er sie wieder bekommen", erklärte Heldt: "Julian ist ein Spielgestalter. Die 31 ist zwar auch nicht schlecht gewesen, aber die 10 passt dann doch ein bisschen besser."

In der Vertragsverlängerung sieht Heldt generell ein "Bekenntnis zur rechten Zeit", man habe nun "ein gutes Gerüst aufgebaut für die Zukunft - und das interessiert natürlich auch neue Spieler." Jetzt kann er potenziellen Neuzugängen berichten: Der Fixpunkt der Schalker Mannschaft bleibt noch ein Weilchen.

Heldt: Auch wenn Draxler vorzeitig geht, würde Schalke profitieren

Und dennoch sollte sich bei aller Harmonie und Euphorie kein Schalker Fan Illusionen machen. Denn dass Draxler, bislang bis 2016 ohne Ausstiegsklausel gebunden, auch den neuen Kontrakt ohne festgeschriebene Ablösesumme abgeschlossen hat, darf getrost ausgeschlossen werden. Heldt wollte das zwar am Freitag nicht bestätigen, wich einer entsprechenden Frage lieber aus. Tenor jedoch: Geht seine Entwicklung weiter wie bisher, wird Draxler mit Sicherheit eines Tages - und zwar nicht erst 2018 - vor der Entscheidung stehen, auf Schalke zu bleiben oder zu gehen.

Aber, so Heldt: Auch dann würde Schalke profitieren. "Ich würde nicht unbedingt sagen, dass wir von dem Geld ein neues Stadion bauen können, aber wir können dann schon stolz darauf sein." Es würde eine Entschädigung fällig, von der Heldt sagt: "Die hat sich gewaschen."

Bilderstrecke
Die Vertragslaufzeiten der Schalke-Stars
Jefferson Farfan
Jefferson Farfan

... soll bis 2016 das Schalke-Trikot tragen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
10.05.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Draxler

Vorname:Julian
Nachname:Draxler
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:20.09.1993

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -