Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.05.2013, 12:30

Dortmund: Watzke will neue Vertragspolitik

"Borussia 2.0" künftig ohne Ausstiegsklauseln

Borussia Dortmund will als Lehre aus dem Wechsel von Mario Götze zum FC Bayern München künftig keinem Spieler bei Vertragsverhandlungen eine Ausstiegsklausel zugestehen. In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, dass man versuchen werde, in Zukunft auch die Hintertüre für die Spieler zuzumachen. Robert Lewandowski hat er noch nicht ganz aufgegeben. Zudem sieht er den BVB, mit Ausnahme des FC Bayern, auf Jahre vor den anderen deutschen Vereinen.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke
Die letzten Wochen haben Spuren hinterlassen: BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.
© picture allianceZoomansicht

Es war ein Schock für alle Verantwortlichen in Dortmund, als ihnen der Wechsel von Mario Götze zum großen Konkurrenten FC Bayern München mitgeteilt wurde. "Ich verstehe das auch nicht wirklich", klagt Watzke noch heute über den Transferhammer. Möglich wurde der 37-Millionen-Euro-Coup durch eine Ausstiegsklausel des Nationalspielers. Das soll es künftig nicht mehr geben. "Wir mussten mit unserem Projekt 'Borussia 2.0' erst einmal eine gewisse Stärke entwickeln. Nach zwei Meisterschaften, einem Double und dem Erreichen des Champions-League-Endspiels haben wir als Borussia Dortmund jetzt einen Status, dass wir von jedem Spieler erwarten, sich ohne Wenn und Aber an diesen Klub zu binden", so Watzke gegenüber der "SZ".

- Anzeige -

Lewandowski hat keine Ausstiegklausel, aber nur noch einen Vertrag bis 2014. Auch hier buhlen die Bayern heftig. "Wenn ein Verein für das eine Jahr Restlaufzeit eine wirkliche Wahnsinnssumme zahlen wollte, muss man eine Abwägung machen. Ich bezweifle aber sehr, dass jemand die Summen auch nur annähernd zahlen würde, die uns zum Umdenken brächten."

Insgesamt scheint das Verhältnis mit dem designierten deutschen Meister nachhaltig irritiert. "Ich habe vor dem FC Bayern immer sehr viel Respekt gehabt, ihnen teilweise Bewunderung entgegengebracht. Im Moment fällt mir das etwas schwerer", sagte Watzke. "Es wird alles etwas konterkariert, seit Uli Hoeneß sich vor zwei Wochen für mehr Solidarität in der Bundesliga einsetzen wollte - und mich da auch persönlich mit einspannen wollte. Zu dem Zeitpunkt wusste Uli Hoeneß schon, dass Bayern den Transfer von Götze anbahnt oder die Einigung schon vollzogen war. Auch das Interesse an Robert Lewandowski wird nicht dementiert, aber niemand tritt an uns heran, um das mal zu besprechen."

Unser Vorsprung vor allen übrigen deutschen Klubs ist für die nächsten Jahre zementiert.BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke

Die Kassen sind bei den Dortmundern durch den Transfer und die Millioneneinnahmen durch die Champions League allerdings auch gut gefüllt. Das "Schmerzensgeld" für Götze gibt viel Raum für Investitionen, nur wer soll kommen? "Wir suchen keine Spieler die schon der Abendsonne entgegenreiten." Man wolle der eigenen Linie treu bleiben und junge, hochtalentierte Spieler verpflichten, um diese weiterzuentwickeln.

Den BVB sieht Watzke erstklassig aufgestellt, auch wenn die Münchner in einer anderen Liga spielen würden. Der Geschäftsführer rechnet mit einem Rekordumsatz, der für "Aufsehen sorgen wird". Dennoch sei der Vorsprung der Bayern noch enorm, aber "genauso ist unser Vorsprung vor allen übrigen deutschen Klubs für die nächsten Jahre zementiert." Man habe sehr langfristige Verträge, die die eigene Position sichern würden. Nationalspieler wie Mats Hummels, Marcel Schmelzer oder Sven Bender haben ihre Verträge bereits ohne Ausstiegsklauseln verlängert.

Bilderstrecke
Vertragslaufzeiten der BVB-Stars
Henrikh Mkhitaryan
Henrikh Mkhitaryan...

... kam zur Saison 2013/14 und unterschrieb für vier Jahre bis 2017.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
04.05.13
 

- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
25.09.14
Torwart

Ex-Nationaltorhüter kommt als Back-Up für Wiedwald

 
19.09.14
Mittelfeld

Rostock: Deutsch-Serbe ist gegen Bielefeld schon spielberechtigt

 
 
 
01.09.14
Mittelfeld

Mainz: Ausleihgeschäft mit Kaufoption

 
1 von 62

Livescores Live

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Wettbüro Drei geöffnet: 7. Spieltag 2014/2015 von: heilfried - 02.10.14, 19:06 - 1 mal gelesen
Re (3): Anderlecht - BvB 0:3 von: seelenwinter - 02.10.14, 19:02 - 3 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
- Anzeige -

- Anzeige -