Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
25.04.2013, 21:24

Heidel und Hübner kritisieren Bayern-Transfers

"Nicht würdig für einen Deutschen Meister"

Mainz-Manager Christian Heidel und Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner haben das Transfergebaren des FC Bayern München kritisiert. In Hinblick auf die Tatsache, dass Borussia Dortmund nicht vor der Bekanntgabe der Verpflichtung von Mario Götze durch die Münchner informiert worden sei, sagte Heidel bei einer Podiumsdiskussion der "Frankfurter Rundschau": "Wie sich die Bayern derzeit verhalten, ist nicht würdig für einen Deutschen Meister."

Manager Christian Heidel
Findet deutliche Worte in Richtung München: Der Mainzer Manager Christian Heidel.
© picture allianceZoomansicht

Heidel war es mit Jan Kirchhoff, der im Sommer nach Vertragsende ablösefrei von Mainz nach München wechselt, ähnlich ergangen. "Irgendwann haben wir erfahren, dass bei den Bayern ein Medizincheck stattfindet. Auf einen kurzen Anruf, dass unser Spieler unter Vertrag genommen wurde, warten wir nach wie vor."

Hübner "kann Heidels Eindrücke nur bestätigen". So habe die Eintracht lediglich aus dem Verhalten des Marktes den Schluss ziehen können, dass sich Sebastian Rode mit dem FC Bayern geeinigt haben muss. "Andere Interessenten haben sich ausgeklinkt, weil sich das Gefühl eingestellt hatte, über Rodes Zukunft ist entschieden." Da Rode in Frankfurt einen Vertrag bis 2014 besitzt, hätten die Bayern die Eintracht laut DFL-Reglement sogar um Erlaubnis fragen müssen, ob sie Rode kontaktieren dürfen. Verhandlungen ohne den aktuellen Verein einzuschalten, ist offiziell frühestens sechs Monate vor Vertragsende gestattet.

Michael Ebert

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 22. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
21
9x
 
2.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
20
8x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
21
8x
 
4.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
21
7x
 
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
21
7x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
23.02.17
Torwart

Stuttgart holte schon im Winter einen Ersatz

 
14.02.17
Sturm

Darmstadts Sirigu klemmt sich Nerv beim Aufwärmen ein

 
07.02.17
Mittelfeld

Schwede wechselt zu Hammarby IF

 
 
05.02.17
Abwehr

Leverkusener erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021

 
1 von 80

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Combo aus Namen und der Verletzung... von: StranzIer - 24.02.17, 13:34 - 2 mal gelesen
Re: Schalke - Gladbach von: StranzIer - 24.02.17, 13:32 - 14 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun