Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

31.03.2013, 17:42

Nürnberg: Allofs rechnet mit Polter-Rückkehr

Fünf Punkte: Bader kündigt Wiesinger-Gespräche an

Wirklich festlegen will sich Nürnbergs Sportvorstand Martin Bader auch weiterhin nicht, wenn die Sprache auf die Trainerfrage kommt. Vor dem Auftritt der Franken in Wolfsburg (2:2) lobte er allerdings die Entwicklung der Mannschaft und kündigte Gespräche mit Michael Wiesinger beim Erreichen der ominösen 40-Punkte-Grenze an. Sebastian Polter wird den FCN hingegen wahrscheinlich verlassen, wie Wolfsburgs Manager Klaus Allofs bestätigte.

- Anzeige -
Michael Wiesinger und Armin Reutershahn
Die Bilanz stimmt: Michael Wiesinger und Armin Reutershahn auf der Club-Bank.
© picture-alliance Zoomansicht

Zehn Spiele mit drei Siegen bei nur einer Niederlage (0:3 in Dortmund) - die Bilanz des Trainerduos Michael Wiesinger/Armin Reutershahn kann sich auch nach dem Wiedersehen mit Dieter Hecking sehen lassen. 15 Punkte also - unter dem Vorgänger auf der Club-Bank hatte es zu Saisonbeginn gegen die gleichen Gegner elf Zähler gegeben.

"Die Entwicklung der Mannschaft hat gezeigt, dass wir im Dezember die richtige Entscheidung getroffen haben", erklärte Bader im Sky-Interview am Sonntag daher auch nicht zu Unrecht und fügt hinzu: "Warum soll sie dann nicht auch im Mai die richtige sein?" Dennoch lässt sich der FCN-Sportvorstand Zeit bei der Entscheidung, die Bundesliga-Elf auch weiterhin Wiesinger anzuvertrauen, der als Trainer der Regionalliga-Mannschaft noch bis 2015 an den Verein gebundenen ist. Im kicker-Interview hatte Wiesinger seine Wünsche schon unmissverständlich formuliert: "Meine Zielsetzung ist: Ich will Trainer in der Bundesliga bleiben, am liebsten natürlich beim 1. FC Nürnberg."

"Wir sind ein verlässlicher Partner", stellte Bader klar: "Wir werden im Mai oder wenn wir 40 Punkte erreicht haben, die Gespräche aufnehmen." Ähnliches war zuletzt in Frankfurt zu vernehmen - um ein "Rumgeeiere" zu beenden, entschloss sich Trainer Armin Veh letztlich beim Stand von 39 Punkten zu einer Vertragsverlängerung. In Nürnberg sind nun 35 Zähler auf dem Konto. Bader verweist darauf, dass es aufgrund dieser Herangehensweise nicht zu einem Planungsstau in Hinblick auf die neue Spielzeit käme: "Natürlich läuft die Kaderplanung, und natürlich sind die Trainer darin eingebunden. Aber für den Sommer wäre diese auch von den Trainern unabhängig."

Allofs erwartet Polter zurück

In dieser Planung wohl nur eine untergeordnete Rolle spielt Sebastian Polter. Bis Saisonende ist der U-21-Nationalstürmer vom VfL Wolfsburg ausgeliehen, saß aber am Samstag erneut nur auf der Bank. Wiesinger schenkte Alexander Esswein in vorderster Front von Beginn an das Vertrauen, Tomas Pekhart durfte zur zweiten Hälfte ran. Seine Position nicht verbessert hatte Polter zuletzt auch durch die öffentliche Beschwerde über seiner Meinung nach zu geringe Einsatzzeiten. "Das gehört nicht in die Öffentlichkeit, da liegt er falsch. Ich kann ihm nur raten, das in Zukunft bleiben zu lassen", wurde Wiesinger in seiner Reaktion deutlich. Bader empfahl, "auf dem Spielfeld Argumente zu sammeln", die dem FCN eine feste Verpflichtung des noch bis 2014 an Wolfsburg gebundenen 21-Jährigen schmackhaft machen. Damit rechnet VfL-Manager Klaus Allofs jedoch nicht. Schon vor der Partie erklärte er: "Höchstwahrscheinlich wird Sebastian Polter zurückkehren."

Tabellenrechner 1.Bundesliga
31.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Wiesinger

Vorname:Michael
Nachname:Wiesinger
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg

- Anzeige -

weitere Infos zu Polter

Vorname:Sebastian
Nachname:Polter
Nation: Deutschland
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:01.04.1991

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -