Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

29.03.2013, 16:04

Frankfurt: Veh warnt vor der SpVgg

Zambrano ist fit für Fürth

Die seit sechs Spielen sieglose Eintracht will am Sonntagabend (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bei der SpVgg Greuther Fürth zurück in die Erfolgsspur finden und sich im Kampf um Platz vier zurückmelden. Mit anpacken kann wieder Innenverteidiger Carlos Zambrano (23). Der Peruaner hat seine Schulterprobleme überstanden und meldete sich fit für Fürth. Derweil äußerte sich Frankfurts Trainer Armin Veh (52) zum Gegner und den Planungen für die neue Saison.

Carlos Zambrano
Fit für Fürth: Frankfurts Innenverteidiger Carlos Zambrano.
© picture allianceZoomansicht

"Er hat voll trainiert und sich gut gefühlt. Ich gehe davon aus, dass er spielen kann", sagte Trainer Armin Veh am Freitag. Gemeint ist Innenverteidiger Zambrano, der sich in der vergangenen Woche wegen einer Bänderentzündung in der linken Schulter vom Training abmeldete. Der 23-Jährige war beim letzten Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart (1:2) auf die Schulter gefallen und plagte sich zudem mit hohem Fieber und einer Bronchitis herum.

In 23 von 26 möglichen Spielen kam der Peruaner für die Eintracht zum Einsatz (kicker-Notenschnitt: 3,41). Ein Tor gelang dem 1,85 Meter großen Abwehrspieler noch nicht.

Frankfurt und Fürth: Probleme bei der Torproduktion

Armin Veh
Armin Veh als SpVgg-Coach im Jahr 1997 (li.) und 15 Jahre später als Eintracht-Trainer (re.).
© Getty Images/ picture allianceZoomansicht

Das Toreschießen ist ohnehin das Hauptproblem der Frankfurter im Jahr 2013: Magere sechs Treffer konnten die Hessen in diesem Zeitraum bislang erzielen. Zwischen dem 9. Februar und dem 10. März blieb die SGE in fünf Ligaspielen komplett ohne Torerfolg. Seit sechs Partien wartet man auf einen Sieg. Entsprechend groß ist der Druck vor dem Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht aus Fürth. Die Kleeblättler haben auch Probleme bei der Torproduktion, stellen mit nur 16 Treffern den schlechtesten Angriff der Liga und schafften es in der Rückrunde noch kein einziges Mal, den Ball im eigenen Stadion ins Netz zu befördern. Überhaupt sind die Franken in dieser Saison noch ohne Heimsieg.

- Anzeige -

Veh warnt dennoch davor, seinen Ex-Verein (SpVgg-Trainer von 1996 bis 97) zu unterschätzen: "Es gibt in der Bundesliga kein leichtes Spiel. Im letzten Jahr waren wir zusammen in der 2. Liga. Da waren sie vor uns." Die Lage des Gegners beschreibt der 52-Jährige jedoch als kritisch: "Fürth wird das nicht mehr schaffen, weil die anderen einfach zu gut sind. Aber sie Sie hatten immer wieder knappe Spiele, die auch anders hätten laufen können."

Veh: "Ich möchte die Möglichkeit haben, mehr zu variieren"

Am Dienstag verlängerte Veh seinen Vertrag in Frankfurt um ein weiteres Jahr. Sein Wunsch nach einer Etaterhöhung für die kommende Spielzeit wurde erfüllt. Diese will der Trainer vor allem für die Verstärkung des Kaders nutzen. "Ich möchte die Möglichkeit haben, mehr variieren und dem einen oder anderen eine Pause geben zu können, unabhängig, ob wir im Europapokal spielen oder nicht. Wir hatten diese Saison auch eine Mehrfachbelastung, weil wir fast immer mit den Gleichen gespielt haben."

Es ist schon so, dass Geld Tore schießt und kein Geld Tore verhindert.Eintracht Frankfurts Trainer Armin Veh

Die Ziele für die nächste Saison möchte der 52-Jährige allerdings nicht nach oben korrigieren. "Es sind immer noch elf, zwölf Mannschaften vor uns. Aber ich bin überzeugt, dass wir auch überraschen können." Die laufende Spielzeit ist allerdings ein Paradebeispiel dafür, dass auch Mannschaften mit kleineren Etats (Frankfurt, Freiburg, Mainz) in der Spitzengruppe mitmischen können. "Es wäre schön, wenn das der Trend wäre, aber ich glaube das nicht so ganz", so Veh, "im Prinzip ist es schon so, dass Geld Tore schießt und kein Geld Tore verhindert."

29.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Veh

Vorname:Armin
Nachname:Veh
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart

- Anzeige -

weitere Infos zu Zambrano

Vorname:Carlos
Nachname:Zambrano
Nation: Peru
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:10.07.1989

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Frankfurt
Gründungsdatum:08.03.1899
Mitglieder:27.000 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Rot-Schwarz-Weiß
Anschrift:Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt/Main
Telefon: 0800 - 7431899
Telefax: (0 69) 95 50 31 10
E-Mail: info@eintrachtfrankfurt.de
Internet:http://www.eintracht.de

- Anzeige -

- Anzeige -