Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

27.03.2013, 13:15

Stuttgart: Sturmtalent Werner auf dem Sprung nach oben

Schwaab ist Kandidat beim VfB

Es gilt als gesichert, dass beim VfB Stuttgart in dieser Sommerpause mehr passieren wird, als es im vergangenen Jahr der Fall war. Ungeachtet der Diskussionen um den unbeliebten Präsidenten Gerd Mäuser plant Sportdirektor Fredi Bobic im Hintergrund bereits die Zukunft. Und da taucht der Name Daniel Schwaab (Bayer Leverkusen) auf. Aber auch die gute Tradition der "Jungen Wilden" soll fortgesetzt werden, dabei könnte Sturmjuwel Timo Werner eine Rolle spielen.

Daniel Schwaab
Möchte einen Stammplatz: Daniel Schwaab ist als Reservist in Leverkusen nicht zufrieden.
© imagoZoomansicht

Besonders viel Geld wird Bobic wohl auch im Sommer nicht in die Hand nehmen können, um den Kader zu verstärken. Sercan Sararer (SpVgg Greuther Fürth) und Thorsten Kirschbaum (Energie Cottbus) werden sich den Schwaben anschließen und haben den Verein keine Ablöse gekostet. In diese Tradition könnte auch die denkbare Verpflichtung von Schwaab passen, die Stuttgarter Nachrichten berichten von einem Interesse des VfB. Der Vertrag des 24-Jährigen läuft in Leverkusen aus, eine Verpflichtung wäre also finanzierbar.

Der Rechtsverteidiger, der auch in der Innenverteidigung aushelfen kann, ist mit seiner derzeitigen Situation beim Werksklub unzufrieden. Daniel Carvajal hat ihm den Rang auf der Außenverteidigerposition abgelaufen, sodass Schwaab in dieser Saison bisher nur auf neun Einsätze kommt. "Mein Anspruch ist es, Stammspieler zu sein. Das ist im Moment nicht der Fall", sagt der 24-Jährige jüngst. Und: "Ich bin in einer komfortablen Situation, weil ich mir alles anhören kann. Ich habe einige interessante Anfragen, aber entschieden ist noch nichts." Bayer möchte ihn halten, der VfB lockt offenbar. Schwaab kam 2009 vom SC Freiburg zu Bayer und absolvierte seither 89 Spiele für Leverkusen.

In Stuttgart müsste er sich auf der rechten Seite vor allem mit Gotoku Sakai messen. Der von Schalke ausgeliehene Tim Hoogland konnte sich wegen zahlreicher Verletzungen nicht wie gewünscht beim VfB festspielen. Nachwuchsspieler Antonio Rüdiger, der rechts aushalf, ist eher ein Mann für die Mitte.

Werner soll den nächsten Schritt machen

Fester Bestandteil in der U 17: Stuttgarters Stürmer Timo Werner.
Fester Bestandteil in der U 17: Stuttgarters Stürmer Timo Werner.
© imago

Neben Neueinkäufen soll Rani Khedira weiter an den Profikader herangeführt werden. Der Bruder von Real-Star Sami trainiert bereits regelmäßig bei den Profis, wartet aber noch auf seinen ersten Einsatz. Daneben berichten die Stuttgarter Nachrichten, dass Timo Werner in den Bundesligakader integriert werden soll. Der 17-Jährige gilt als riesiges Sturmtalent und hat bei der Stuttgarter U19 bereits einen Stammplatz.

- Anzeige -

Zuvor wurde der beidfüßig starke Werner in der U-17-Bundesliga mit 24 Treffern in 24 Spielen Torschützenkönig. Auch in der U 17-Nationalmannschaft von DFB-Trainer Stefan Böger läuft es prima, er erzielte in 16 Spielen bereits zwölf Tore. Zuletzt traf er beim deutlichen 5:2 gegen Bulgarien. Sein großes Idol ist Mario Gomez, der mittlerweile beim FC Bayern München spielt. Werner möchte erstmal seinen Weg am Neckar gehen. "Ich bin ein waschechter Stuttgarter und will mich erst mal beim VfB durchsetzen", wurde er auf DFB.de zitiert. Vielleicht darf er sich ja schon bald im Team von Bruno Labbadia beweisen.

27.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ti. Werner

Vorname:Timo
Nachname:Werner
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:06.03.1996

weitere Infos zu Schwaab

Vorname:Daniel
Nachname:Schwaab
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:23.08.1988

- Anzeige -

- Anzeige -