Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

16.03.2013, 19:23

Freiburg: Streich stört die Unruhe

"Unsere Spieler werden angeboten wie auf dem Viehmarkt!"

Zwei Spiele, zehn Gegentore: Der SC Freiburg, eine der großen Überraschungsmannschaften der Saison, durchschreitet momentan ein kleines sportliches Tal. Trainer Christian Streich macht dafür die ungewohnte Unruhe im Breisgau verantwortlich - ausgelöst durch Transferspekulationen. Nach dem 1:5 in Dortmund wählte er deutliche Worte.

- Anzeige -
Christian Streich in Dortmund
"Jetzt kommen diese üblen Mechanismen": Freiburg-Trainer Christian Streich ist verärgert.
© Getty Images Zoomansicht

Binnen fünf Minuten setzte es beim BVB drei Gegentore für den Sportclub, "aufgrund großer Naivität", wie Streich anschließend bemängelte. Die 1:0-Führung war damit dahin, das Spiel quasi verloren. Eine Woche nach dem 2:5 gegen den VfL Wolfsburg musste Freiburg die zweite schmerzhafte Niederlage am Stück schlucken.

"Nicht ganz normal" findet Streich die plötzliche Gegentorflut. "Aber wir haben natürlich eine wahnsinnige Unruhe: Unsere Spieler werden angeboten wie auf dem Viehmarkt!", echauffierte er sich bei "Liga total". Wohl auch in Anspielung auf die Donnerstagsausgabe des kicker führte er aus: "In den großen Zeitungen stehen die Ausstiegsklauseln mit Beträgen."

Max Kruse (24) und Daniel Caligiuri (25), zwei Entdeckungen der Saison, könnten nach kicker-Informationen im Sommer für jeweils deutlich über zwei Millionen Euro aus ihren bis 2015 bzw. 2014 laufenden Verträgen gekauft werden. Bei Caligiuri gilt Leverkusen wie schon vor einem Jahr als interessiert. Jan Rosenthal (26) entschied sich bereits gegen einen Verbleib und wechselt nach der Saison ablösefrei zu Eintracht Frankfurt.

Spielbericht

Streich gefällt die plötzliche Aufmerksamkeit gar nicht. "Normalerweise ist bei uns Ruhe. Wir haben schön zusammen gearbeitet und was zusammengebastelt. Und jetzt kommen natürlich diese üblen Mechanismen, die dann da sind, von Händlern und Zwischenhändlern", klagte er. Der Sportclub rutschte zuletzt von Platz fünf auf Platz acht ab.

Die anstehende Länderspielpause kommt Streich bei dieser Gemengelage wohl nicht ungelegen - solange sich diese nicht von alleine löst: "Wenn wir noch ein paarmal fünf kriegen, dann wird sich die Lage wieder beruhigen und wir können wieder normal arbeiten."

Bilder zum 26. Spieltag
BVB stürmisch, FCB sachlich und VfB-Krisenbewältigung
Sergio da Silva Pinto und Havard Nordtveit (re.).
Kampf um den Ball

In Gladbach trafen sich die Borussia und Hannover 96. Beide Mannschaften haben Europapokalambitionen und traten entsprechend engagiert auf. So wie hier Sergio da Silva Pinto, der später die Ampelkarte sah, und Havard Nordtveit (re.).
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
16.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Streich

Vorname:Christian
Nachname:Streich
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg

- Anzeige -

weitere Infos zu D. Caligiuri

Vorname:Daniel
Nachname:Caligiuri
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:15.01.1988

weitere Infos zu M. Kruse

Vorname:Max
Nachname:Kruse
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:19.03.1988

weitere Infos zu Rosenthal

Vorname:Jan
Nachname:Rosenthal
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:07.04.1986

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -