Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.03.2013, 15:04

Fürth: Tabellenschlusslicht präsentiert neuen Trainer

Neuanfang mit altem Bekannten: Kramer übernimmt

Nach dem 0:3-Debakel im Kellerduell gegen die TSG Hoffenheim ließ Präsident Helmut Hack schon verlauten, dass er in den nächsten Tagen den neuen Trainer präsentieren wird: Frank Kramer wird in Zukunft die sportlichen Geschicke der SpVgg Greuther Fürth leiten. Der 40-Jährige kehrt damit zum Tabellenletzten der Bundesliga zurück und soll den Neuanfang bei den Franken vorantreiben, wie Hack unterstreicht.

- Anzeige -
Frank Kramer
Kennt sich in Fürth gut aus: Frank Kramer übernimmt das Kleeblatt.
© imago Zoomansicht

Nach der Absage von Ralph Hasenhüttl vom Zweitliga-Aufsteiger VfR Aalen wurde Kramer schon als Kandidat am Ronhof gehandelt, bis zum Spiel gegen Hoffenheim zeichnete Interimscoach Ludwig Preis verantwortlich. Der hat die nötige Lizenz nicht, Kramer schon. Der wechselt nun von der TSG, wo er die U 23 betreute, zurück nach Fürth und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Sein bis 2014 datiertes Arbeitspapier in Hoffenheim wurde aufgelöst. Preis wird Kramer bis zum Saisonende als Co-Trainer zur Seite stehen, wie die Spielvereinigung am Montag mitteilte.

Nach reiflicher Überlegung sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir ihm diese Möglichkeit nicht verwehren wollen. TSG-Manager Andreas Müller über den Weggang von Frank Kramer

"Auch wenn es uns nach der Niederlage am Wochenende sehr schwer fällt, müssen wir jetzt nach vorne schauen. Mit Frank holen wir einen Trainer, von dem wir restlos überzeugt sind. Er wird unseren Neuanfang vorantreiben, so dass wir zuversichtlich nach vorne schauen können", begründete Vereinsboss Hack die Verpflichtung von Kramer, der schon als Spielertrainer der zweiten Mannschaft, sowie als Trainer der U 19 und der U 23 bei Fürth fungierte.

"Ich freue mich, zum Kleeblatt zurückzukehren. Es ist momentan sicherlich keine leichte Situation, aber wir werden Tag und Nacht arbeiten, um das Beste daraus zu machen. Der Verein steht auf gesunden Beinen und deshalb gehe ich die Aufgaben sehr zuversichtlich an", betonte Kramer: "Unser gemeinsamer Weg ist es, mit jungen und talentierten Spielern zu arbeiten, dem ordne ich mich bedingungslos unter."

Rösch ersetzt Kramer bei der TSG II

Bei der TSG hat man auf den Weggang von Kramer reagiert und vertraut die U 23 des Vereins, derzeit Tabellenführer der Regionalliga Südwest, bis zum Saisonende dem bisherigen Co-Trainer Otmar Rösch an. 1899-Manager Andreas Müller bedauert zwar, "einen so hoch qualifizierten Trainer wie Frank Kramer zu verlieren", wollte dem Fußballlehrer "diese Möglichkeit nicht verwehren".

Kramer geht mit "einem lachenden und einem weinenden Auge", wollte sich in Fürth die "große Chance, mich als Profi-Trainer zu beweisen", nicht entgehen lassen.

11.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Kramer

Vorname:Frank
Nachname:Kramer
Nation: Deutschland
Verein:SpVgg Greuther Fürth

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:SpVgg Greuther Fürth
Gründungsdatum:23.09.1903
Mitglieder:2.550 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Weiß-Grün
Anschrift:Laubenweg 60
90765 Fürth
Telefon: (09 11) 97 67 68 0
Telefax: (09 11) 97 67 68 209
E-Mail: info@greuther-fuerth.de
Internet:http://www.greuther-fuerth.de

Vereinsdaten

Vereinsname:TSG Hoffenheim
Gründungsdatum:01.07.1899
Mitglieder:6.100 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Dietmar-Hopp-Sportpark
Horrenberger Straße 58
74939 Zuzenhausen
Telefon: (0 72 61) 94 93 0
Telefax: (0 72 61) 94 93 102
E-Mail: info@achtzehn99.de
Internet:http://www.achtzehn99.de

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -