Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.02.2013, 16:06

Werksklub-Debatte: Bayers Sportchef wehrt sich

Völler: "Was ist da denn der Unterschied zu uns?"

In der von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke neu angeheizten Diskussion um Werksklubs in der Bundesliga hat sich auch Leverkusens Sportchef Rudi Völler zu Wort gemeldet - und auf Sponsoring-Modelle anderer Vereine verwiesen, zum Beispiel das der Bayern. Dass die Debatte wieder Fahrt aufgenommen habe, schrieb Völler indes den Fehlern eines anderen Werksklubs zu.

Rudi Völler
Versteht die Aussagen von Hans-Joachim Watzke nicht: Rudi Völler.
© picture allianceZoomansicht

"Das System kollabiert doch nicht, wenn von uns weniger Fans zu den Auswärtsspielen kommen. Ich verstehe die Aussagen von Hans-Joachim Watzke deshalb nicht", sagte Völler am Sonntagvormittag im "Doppelpass" bei "Sport1": "Wir haben auch Spieler verkaufen müssen, weil es finanziell nicht anders ging."

Watzke hatte letzte Woche in einer Diskussion beim Sportwissenschafts-Kongress SpoBIS in Düsseldorf vor weiteren Werksklubs gewarnt: "Wir können nicht noch drei Mannschaften gebrauchen, die vor 25.000 Zuschauern spielen und auswärts nur 500 Zuschauer mitbringen. Da kollabiert das System, da ist es vorbei mit der Roadshow im Ausland."

Das sieht Völler natürlich nicht so, auch wenn Bayer durch die Konzern-Unterstützung natürlich "gute Bedingungen" habe. "Aber nehmen wir zum Beispiel die Bayern: die bekommen doch auch genügend Geld von adidas, Audi und der Telekom. Was ist da denn der Unterschied zu uns?", fragte Völler. Zugleich gestand der 52-Jährige aber auch ein, dass die Diskussion an Fahrt gewonnen habe, "weil der VfL Wolfsburg einiges in den letzten Jahren falsch gemacht hat."

Auch die Wolfsburger hatten sich nach Watzkes Aussagen zu einer Reaktion veranlasst gesehene. "An mangelndem Selbstbewusstsein leidet Herr Watzke nicht", sagte VfL-Manager Klaus Allofs. Das sei auch berechtigt, denn Dortmund habe etwas Tolles aufgebaut. Vor einigen Jahren habe das aber noch anders ausgesehen: "Da hätten vielleicht auch einige gesagt, so ein Verein gehört nicht in die Bundesliga, weil der Klub nicht wirtschaftlich gesund ist."

Vielfalt, so Allofs, mache den Erfolg der Bundesliga aus, "und zu dieser Viefalt gehören eben auch Klubs wie Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg und Hoffenheim. Aber auch Traditionsklubs wie Schalke 04 und Borussia Dortmund, die auch mal schwierige Phasen überstehen müssen, um sich dann wieder neu zu erfinden."

Eintracht Frankfurts Geschäftsführer Heribert Bruchhagen hatte sich bei der Diskussion "Clash der Kulturen: Was Werksklubs und Traditionsvereine eint und was sie auseinanderbringt" auf Watzkes Seite geschlagen. Traditionsvereine wie der 1. FC Köln oder der 1. FC Kaiserslautern, die immer ausverkaufte Stadien hätten, würden "durch die Werksklubs um drei Plätze zurückgeschoben - bis in die 2. Liga."

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
 
06.10.17
Abwehr

Verteidiger erhält Vertrag bis Saisonende

 
Rudnevs, Artjoms
29.09.17
Sturm

Lette beendet Karriere mit sofortiger Wirkung

 
29.09.17
Sturm

Der Ex-Bremer bringt jede Menge Erfahrung mit

 
21.09.17
Sturm

Einsatz am Sonntag gegen den HSV möglich

 
1 von 60

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 12. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
9
5x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
12
5x
 
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
12
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
11
4x
 
5.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
12
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 12. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
9
5x
 
2.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
12
5x
 
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
12
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
11
4x
 
5.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
12
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Forumsramschrunde 2017/2018 - 13. Spieltag von: jenne66 - 21.11.17, 16:46 - 2 mal gelesen
Re: Tippspiel 2. Bundesliga 15. Spieltag 2017/18 von: jenne66 - 21.11.17, 16:44 - 2 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine