Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.02.2013, 11:20

Freiburg: Dreikampf im Zentrum

Wegen Makiadi: Streich muss Luxusproblem lösen

2009 wechselte Cedrick Makiadi zum SC Freiburg - und hat seitdem sage und schreibe 117 von 122 möglichen Ligaspielen absolviert. Jetzt ist der 28-Jährige vom Afrika-Cup zurück und drängt zurück ins Team. Im Freiburger Mittelfeldzentrum tobt darum ein Dreikampf. Wer muss weichen? Trainer Christian Streich bieten sich verschiedene Varianten.

Cedrick Makiadi, hier im Duell mit Mario Gomez
Wohin mit dem Dauerbrenner? Cedrick Makiadis Rückkehr eröffnet dem SC Freiburg viele Möglichkeiten.
© imagoZoomansicht

Cedrick Makiadi, Johannes Flum, Julian Schuster - im Breisgau ist die Mittelfeldzentrale bestens bestückt. In der Vergangenheit hatte der Sportclub deswegen meist in einem 4-2-3-1- oder 4-1-4-1-System operiert, so kamen alle drei zu ihrem Startelfrecht. Christian Streich dagegen setzt in seinem 4-4-2 auf zwei Spitzen. Und muss jetzt, da Makiadi vom Afrika-Cup (Vorrundenaus nach drei Remis mit DR Kongo) zurückgekehrt und Flum nach Verletzungsproblemen in der Hinrunde wieder fit ist, ein Luxusproblem lösen.

Variante 1: Flum oder Schuster müssen für Dauerbrenner Makiadi weichen. Dafür würde sich Streich wohl nur schweren Herzens entscheiden, hatte Flum Makiadi doch in dessen Abwesenheit zuverlässig vertreten. Schuster ist als Kapitän ohnehin nicht wegzudenken.

- Anzeige -

Variante 2: Flum spielt Innenverteidiger. Diese Rolle hatte der 25-Jährige bereits gegen Ende der Hinrunde mit ordentlichem Ergebnis (kicker-Notenschnitt: 3,25) bekleidet - allerdings nur, weil Pavel Krmas (muskuläre Probleme) und Fallou Diagne (Rotsperre) nacheinander ausgefallen waren. Aktuell überzeugen allerdings beide mit soliden Auftritten; und auch Matthias Ginter, der in der ersten Saisonphase bis zu seiner Rückenverletzung neben Diagne gesetzt war, stünde wieder bereit.

Variante 3: Einer aus dem Trio rückt in die Spitze. Diese Option bringt Streich ins Spiel: "Es kann auch sein, dass einer auf der Neuneinhalb spielt." Für diesen Part käme wohl am ehesten Makiadi infrage, Jan Rosenthal müsste in diesem Fall weichen.

Die Qual der Wahl für Streich also, bis zum Sonntag (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de), wenn Fortuna Düsseldorf in Freiburg gastiert, muss er sich entscheiden. Makiadi selbst verzichtet im Vorfeld darauf, öffentlich Ansprüche zu stellen. "Ich sehe die Situation entspannt. Wichtig ist, dass wir in die Erfolgsspur zurückkehren."

Tabellenrechner 1.Bundesliga
07.02.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Makiadi

Vorname:Cedrick
Nachname:Makiadi
Nation: Deutschland
  DR Kongo
Verein:Werder Bremen
Geboren am:23.02.1984

weitere Infos zu Flum

Vorname:Johannes
Nachname:Flum
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:14.12.1987

weitere Infos zu Schuster

Vorname:Julian
Nachname:Schuster
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:15.04.1985

weitere Infos zu Rosenthal

Vorname:Jan
Nachname:Rosenthal
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:07.04.1986

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -